Weimar: Mehrere Verstöße gegen Allgemeinverfügung

0
185

Ein Nachbarschaftsstreit löste gestern einen Polizeieinsatz in Schöndorf aus. Beide Mietparteien liegen schon seit längerem im Streit und hegen unterschiedliche Meinung in gänzlich allen Lebensbereichen. Gestern artete dies in eine lautstarke verbale Auseinandersetzung aus bis dahin, dass die Polizei hinzugezogen wurde, um die Streithähne zu trennen.

Vermisst

Weil eine 13-jährige Weimarerin nicht pünktlich nach Hause kam, informierte deren Mutter die Polizei. Es war nicht das erste Mal, dass das Mädchen nicht zur verabredeten Zeit nach Hause kam. Die eingeleiteten Suchmaßnahmen verliefen ergebnislos. Glücklicherweise fand sich das Mädchen gegen 22:00 Uhr wieder selbstständig zu Hause ein. Sie gab an, in der Stadt unterwegs gewesen zu sein.

Verstoß gegen Allgemeinverfügung

Erneut wurden im Stadtgebiet wieder Personengruppen angetroffen, die sich in ihrer Zusammenkunft nicht an die behördlichen Vorgaben hielten. So hielten sich in Weimar Nord wieder mehrere Personen gemeinsam auf, die dann des Platzes verwiesen wurden. Die Einleitung eines Ordnungswidrigkeitenverfahren wird nunmehr geprüft. Auf dem Gelände der Pestalozzischule wurden gestern Abend mehrere Jungen angetroffen, die gemeinsam Fußball spielten. Die Jungs im Alter von 9 bis 14 Jahren wurden eindringlich belehrt und zu Hause an deren Eltern übergeben. Ebenso erfolgte ein intensives Gespräch mit Personen, welche sich neben der Schule auf dem Spielplatz aufhielten.

Quelle.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here