Wandersleben: Unfall gebaut, Auto des Unfallgegners gestohlen und Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert

0
121
Foto: Polizei Thüringen

In der Nacht zu Samstag gegen 01:35 Uhr ereignete sich ein Unfall auf der A 4 in Fahrtrichtung Dresden zwischen den Anschlussstellen Wandersleben und Neudietendorf. Der Unfallverursacher flüchtete dann von der Unfallstelle, woraufhin die Fahndung nach dem 27-jährigen Tatverdächtigen eingeleitet wurde. Der 27-Jährige war zuvor mit einem Pkw BMW unterwegs und verursachte auf der A 4 im Bereich Drei Gleichen einen Verkehrsunfall, bei dem der BMW mit einem Kleintransporter kollidiert war. Der BMW landete in der Folge im Straßengraben und der Kleintransporter prallte in die Mittelleitplanke. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt, es entstand aber Sachschaden in Höhe von rund 18.000 EUR. Ein 40-Jähriger hielt am Unfallort und wollte dem 27-Jährigen Erste-Hilfe leisten. Der entwendete aber das Fahrzeug des 40-Jährigen und flüchtete damit weiter in Richtung Dresden. Zwischenzeitlich wurden Polizisten der Autobahnpolizei zum Unfall verständigt. Zur Unterstützung kamen auch Kräfte der Bereitschaftspolizei Thüringen und der Landespolizeiinspektion Erfurt zum Einsatz. Den Beamten des Erfurter Inspektionsdienstes gelang es dann im Rahmen der Fahndung den 27-Jährigen zwischen den Anschlussstellen Erfurt West und Ost auf der A 4 zu stellen und festzunehmen. Dabei habe der 27-Jährige massiv Widerstand geleistet. Es kam zum Einsatz von Pfefferspray. Drei Polizisten und der Tatverdächtige wurden bei den Maßnahmen leicht verletzt. Einer der Beamten konnte seinen Dienst in der Folge nicht fortsetzen. Gegen den 27-Jährigen wurden mehrere Anzeigen erstattet und eine Blutentnahme angeordnet, da bei ihm der Verdacht bestand, dass er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Seine Fahrzeugschlüssel und der Führerschein wurden sichergestellt. Durch die zuständige Staatsanwaltschaft wurde eine Sicherheitsleistung gegen den schweizerischen Staatsbürger in Höhe von 4.500 EUR erhoben. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der 27-Jährige am Samstagabend wieder auf freien Fuß gesetzt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here