Thüringen: Bewerbungen für den Open-Source Preis gesucht

0
59

In diesem Jahr wird zum zweiten Mal der „Thüringer Open-Source-Preis“ verliehen. Er richtet sich an Unternehmen und Institutionen aus Thüringen, die mit digitalen Geschäftsmodellen und Produkten oder Open-Source-Lösungen überzeugen können. Der Preis wird am 24. November 2020 im Rahmen der InnoCON Thüringen vergeben. Es winkt ein Preisgeld von insgesamt 15.000 Euro.

„Mit dem Preis wollen wir die Kreativität ansässiger Unternehmen und Institutionen im Bereich der Digitalisierung honorieren“, betont Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee. „Gerade für kleine Unternehmen können digitale Lösungen und das Open-Source-Modell einen Zugang zu Geschäftsmodellen schaffen, von denen sie sonst ausgeschlossen wären.“ Wesentliche Entscheidungskriterien sind deshalb Innovationsgrad der Lösung, Relevanz für die Praxis sowie die Übertragbarkeit und Skalierbarkeit.

Das Wirtschaftsministerium stiftet die Preisgelder von insgesamt 15.000 Euro. Je Kategorie wird eine Einreichung gekürt und mit einem Preisgeld von 5.000 Euro belohnt. Die Gelder sollen für die Umsetzung der jeweiligen Lösungen genutzt werden. Über die Preisvergabe entscheidet eine Jury, die aus Vertretern von Wirtschaft, Wissenschaft und Politik besteht. Die Verleihung findet im Rahmen der diesjährigen InnoCON Thüringen unter dem Motto „Auf dem Weg zu innovativen Wertschöpfungs-Netzwerken“ am 24. November statt. Organisiert wird der Wettbewerb von der Digitalagentur Thüringen, dem Thüringer Kompetenzzentrum Wirtschaft 4.0 und dem ITnet Thüringen.

Die Teilnahmebedingungen sowie die Einzelheiten zu den jeweiligen Kategorien finden Sie unter www.duosp-thueringen.deBewerbungen sind bis zum 31. Oktober 2020 möglich. Fragen können an folgenden Kontakt gerichtet werden: Benny Schneider, Telefon: 361 5603 243 oder 0172 2305 804, E-Mail: bschneider@da-th.de.

Quelle

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here