Lkw-Fahrer stoppt Geisterfahrer bei Erfurt

0
30

A71 bei Erfurt

Die beherzte Reaktion eines Lkw-Fahrers hat in der Nacht zum Mittwoch vielleicht Leben gerettet, zumindest aber schwere Unfälle verhindert.

Dienstagnacht, A71. Ein Lkw-Fahrer aus der Nähe von Gotha fährt mit seinem Brummi auf der Autobahn in Richtung Sangerhausen, als ihm kurz nach Mitternacht auf Höhe Erfurt-Bindersleben ein Auto auf seiner Fahrbahn entgegenkommt. Er erkennt sofort die Gefahr und reagiert, indem er die Fahrspur wechselt und den Geisterfahrer ausbremst.

Kein ungefährliches Fahrmanöver, von dem grundsätzlich abzuraten ist, welches in diesem Fall aber glückte und so vielleicht einen Unfall verhinderte. Der Lasterfahrer hielt den Geisterfahrer bis zum Eintreffen unseres Streifenwagens fest.

Bei dem Falschfahrer handelte es sich um einen 43-Jährigen aus dem Ilm-Kreis, der offenbar an der Anschlussstelle Erfurt-Mittelhausen falsch auf die A71 aufgefahren war. Doch das war nicht das einzige Problem: Unser Alkoholtest ergab satte 1,84 Promille.

Dem Geisterfahrer nahmen wir an Ort und Stelle seinen Führerschein ab. Die Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs laufen.

Dem Lkw-Fahrer danken wir, dass er in dieser gefährlichen Situation einen kühlen Kopf bewahrte und die Gefährdung weiterer Autofahrer verhinderte.

Quelle: Polizei.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here