Jena: Polizei musste wegen zu lauter Musik den Strom abstellen

Zur gestrigen Meldung wird ergänzt: Die Beschuldigten (24 und 44 Jahre alt) mehrerer Graffiti-Schmierereien am zeitigen Sonntagmorgen waren offenbar noch weiter als bisher bekannt aktiv. Ein 3 m langer und 1 m hoher Schriftzug aus goldener Sprühfarbe wurde noch an einer Mauer vor einem Universitätsgebäude am Johannisfriedhof entdeckt. Der Schaden wird mit 600 Euro beziffert.

Wegen einer Ruhestörung kamen Polizeibeamte in der Nacht zum heutigen Mittwoch gegen 01.00 Uhr in der Stifterstraße zum Einsatz. Über mehrere Stunden hatte ein 50-Jähriger dort in seiner Wohnung derart laut Musik gehört, dass es für andere Hausbewohner eine Zumutung war. Auf Klingeln und Klopfen der Beamten an seiner Tür erfolgte zuerst keine Reaktion. Erst als die Beamten im Keller kurzzeitig den Strom abstellten, öffnete der Mann seine Tür. Der offenbar alkoholisierte Beschuldigte war nicht einsichtig, spottete über die Hausbewohner und reagierte mit Beleidigungen und Drohungen gegen die Beamten, sodass deshalb zur Anzeige wegen Ruhestörung noch eine weitere Anzeige aufgenommen wurde.

Einen Mann, der mit freiem Oberkörper und barfuß am Dienstagnachmittag an der Stadtrodaer Straße herumlief und dabei auch auf die Fahrbahn sprang, meldete ein besorgter Autofahrer über Notruf der Polizei. Der nur unzureichend Bekleidete wurde von den Beamten aufgefunden. Er war nicht Herr seiner Sinne, insofern alarmierten die Beamten den Rettungsdienst, der den 24-Jährigen ins Klinikum brachte.

Nichtbeachten der Vorfahrt führte am Dienstag gegen 12.15 Uhr auf der Stadtrodaer Straße zu einem Unfall, bei dem ein Sachschaden von 8.000 Euro zu verzeichnen war.

Der Fahrer eines Ford befuhr die Stadtrodaer Straße stadteinwärts und verließ diese über den Zubringer um nach links auf die Erlanger Allee zu fahren. Von dort kam ein Mazda, dessen Fahrer vorfahrtsberechtigt war.

Offenbar befand er sich gerade im toten Winkel des Mazda-Fahrers, weshalb dieser ihn nicht kommen sah. Beim Zusammenstoß wurde niemand verletzt.

 

Quelle: LPI Jena.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen