Jena Winzerla: Namen für Platz und Wege gesucht

Vom 16. bis 19. Oktober schlagen die Stadtentwickler der Gruppe F für die sogenannte „Charrette“-Woche ihr Zelt auf dem Rewe-Vorplatz oberhalb der Haltestelle Damaschkeweg in Jena-Winzerla auf.

Die Planer entwickeln ein Zukunftskonzept, das als Basis für konkrete Planungen und die Umsetzung einzelner Maßnahmen im nächsten Jahr dienen soll. Grundlage für das Konzept sind die Ergebnisse der Kunstwoche, die im August statt fand, und der Planungswerkstatt „Safari“, die im Mai durchgeführt wurde.

Wer möchte, kann den Planern bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen, eigene Ideen und Verbesserungsvorschläge einbringen, direkt nachfragen und mitdiskutieren. Das Zelt ist an den vier Tagen von 14 bis 19 Uhr geöffnet.

An jedem Abend werden die Tagesergebnisse jeweils um 18 Uhr in einer kurzen Präsentation vorgestellt.

Vorstellung des Zukunftskonzeptes

Zum Abschluss der Woche wird eine erste Version des Zukunftskonzeptes am 19. Oktober um 18 Uhr in der Aula der Schillerschule (Eingang Wasserachse) öffentlich vorgestellt und gemeinsam mit VertreterInnen der Stadt und der Wohnungsunternehmen diskutiert. Zu den Termin sind alle Interessierten ebenfalls eingeladen.

Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen