Rudolstadt: Betrunkener springt in Polizeiwagen

0
243

Auf ungewöhnliche Art verschaffte sich ein 23-Jähriger in der Nacht zu Dienstag die Aufmerksamkeit zweier Polizeibeamter. Die befanden sich gegen 01:30 Uhr in der Rudolstädter Oststraße auf Streifenfahrt. Der 23-jährige stand in einer Bushaltestelle. Als der Streifenwagen verkehrsbedingt an einer Ampel in der Nähe der Haltestelle hielt, sei der Mann zum Polizeiauto gerannt und habe die Schiebetür des Fahrzeuges geöffnet und sei unter Geschrei in das Auto gesprungen. Der Mann ließ sich nur unter Zwang von den Polizisten wieder aus dem Auto holen. Dabei leistete der 23-Jährige Widerstand. Da der Mann sich nicht beruhigte, wurde er am Boden fixiert und der Rettungsdienst vor Ort gerufen. Bis zu dessen Eintreffen, leistete der Mann weiter Widerstand und versuchte die Polizisten mit Tritten, Schlägen und Beißen zu attackieren. Dass jemand ernsthaft verletzt wurde, konnte durch die Anforderung weiterer Unterstützung verhindert werden. Mit Polizeibegleitung wurde der verhaltensauffällige und stark alkoholisierte 23-Jährige stationär im Krankenhaus aufgenommen. Ein Polizist wurde bei dem Einsatz leicht verletzt. Gegen den Täter wurden mehrere Anzeigen erstattet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here