Mutter und Tochter aus Weimar in Norwegen entdeckt

0
180

Am Ostermontag verschwand eine 38-jährige Weimarerin im Rahmen eines begleiteten Umgangs zusammen mit ihrer 3-jährigen Tochter. Auf Grund eines gerichtlichen Beschlusses verfügte die Mutter nur über ein eingeschränktes Umgangsrecht.

Sofort eingeleitete polizeiliche Maßnahmen führten schnell zum Ergebnis, dass die Frau die Flucht geradezu generalstabsmäßig vorbereitet hatte.

Mit der Fahndung nach Mutter und Kind wurden spezialisierte Fahnder der Kriminalpolizeiinspektion Jena beauftragt. Die Ermittler verfolgten Spuren der beiden Gesuchten im gesamten Bundesgebiet und darüber hinaus in anderen europäischen Ländern. Letztendlich konnten sie sie in Norwegen lokalisieren. So konnte das Kind in den frühen Nachtstunden des heutigen Dienstags wohlbehalten von den norwegischen Behörden in Obhut genommen werden.

Die Mutter wurde zunächst inhaftiert, eine mögliche Auslieferung nach Deutschland wird nun auf justiziellem Weg initiiert.
Quelle.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here