Ilmenau: Lange Nacht der Technik am 11. Mai

0
71

Die am Samstag, 11. Mai 2019 stattfindende Lange Nacht der Technik beginnt mit einem WarmUp an der Station 1 auf dem Marktplatz bereits vor der offiziellen Eröffnung.

Bereits ab 14 Uhr können Gäste mit einem Kart über den Marktplatz und durch die Goethepassage fahren. Auf dem Hennebrunnen sorgen Moderation und ein Angebot an Speisen und Getränken für die passende Atmosphäre. Um 15 Uhr werden die Landrätin des Ilm-Kreises, der Rektor der TU Ilmenau und der Oberbürgermeister zum Kartfahren erwartet – man darf gespannt sein, wer die beste Zeit auf das Pflaster legt! Die Goethepassage ist, wenn auch eingeschränkt, komplett zugänglich und die gastronomischen Einrichtungen sind geöffnet.

Das GoetheStadtMuseum wird ebenfalls ab 14 Uhr im stündlichen Wechsel sowohl Führungen – Thema: „Warum nicht jeder Frosch ins Wasser darf“ – als auch Live-Konzerte – u.a. auf Quarzglas-Instrumenten – anbieten.

Schon ab 10 Uhr sind sowohl die Ilmenau-Information als auch das Museum geöffnet. In der Ilmenau-Information erhalten Besucher sowohl Programmhefte für die Lange Nacht der Technik als auch Tickets für den Besuch des GoetheStadtMuseums (Ticket = Tageskarte!), für das Kartfahren und die Veranstaltungen in den Universitätsgebäuden Audimax, Helmholtzbau und Uni-Bibliothek – diese sind schon jetzt im Vorverkauf erhältlich. Bis auf „Faust – Der allerletzte Vorhang“ sind für die weiteren Veranstaltungen noch Karten im Verkauf.

Von der Station 1: Marktplatz sind die weiteren Veranstaltungsorte bequem mit einem ab 16:30 Uhr im 15-Minuten-Takt pendelnden Busshuttle erreichbar. Die Haltestelle befindet sich in der Weimarer Straße.

Ab 17 Uhr beginnt die Lange Nacht der Technik mit über 250 Events an 22 Stationen. Unter www.tu-ilmenau.de/glanzlichter finden sich weitere Informationen zum gesamten Programm und organisatorische Hinweise. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Quelle

Tageskarte Museum:Erwachsene3 Euro
ermäßigt1,50 Euro
Kinder bis 14 Jahre frei
Ticket Kartfahren (3 Runden):Erwachsene3 Euro
Kinder (ab 1,40 m Körpergröße)1,50 Euro
Eintritt Glasausstellung mit
Vorführung Glasblasen:
frei

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here