So geht es mit den Impfungen weiter

0
144
Pixabay License

Das Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie informiert:

Zur Wetterlage:

Die Impftermine sollen trotz der schwierigen Wetterlage heute und auch in den kommenden Tagen grundsätzlich wie geplant durchgeführt werden. Bis auf die Impfstelle in Sömmerda werden heute alle Impfstellen ab 14:00 Uhr wieder regulär öffnen.

Ersatztermine für Impfwillige, die ihren Termin aufgrund der Witterungs- und Verkehrsbedingungen nicht wahrnehmen können, werden entweder direkt durch die Impfstellenteams vor Ort organisiert oder es erfolgt im Laufe der Woche eine Kontaktaufnahme mit den Betroffenen, um einen zeitnahen Ersatztermin zu vereinbaren.

Zur Terminvergabe:

Am Samstag, 6. Februar 2021, wurde der erste Impfstoff von AstraZeneca geliefert. Das eröffnet die Möglichkeit, in den Impfstellen in Apolda, Arnstadt, Bad Salzungen, Blankenhain, Eisenberg, Greiz, Hildburghausen, Ilmenau, Leinefelde, Mühlhausen, Nordhausen, Rudolstadt, Schmalkalden sowie Sömmerda zunächst an dem Wochenende 13./14.02.2021 Impftermine für die folgenden Personengruppen der höchsten Prioritätsstufe, die unter 65 Jahre sind, anzubieten:

  • Personen, die in stationären und teilstationären Einrichtungen zur Behandlung, Betreuung oder Pflege älterer oder pflegebedürftiger Menschen tätig sind,
  • Personen, die im Rahmen ambulanter Pflegedienste regelmäßig ältere oder pflegebedürftige Menschen behandeln, betreuen oder pflegen,
  • Personen, die im Rahmen der ambulanten Pflege Begutachtungs- oder Prüftätigkeiten ausüben,
  • Personen, die in medizinischen Einrichtungen wie z.B. auf Intensivstationen, in Notaufnahmen, in Rettungsdiensten, als Leistungserbringer der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung
  • Personen, die in Bereichen, in denen für eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 relevante aerosolgenerierende Tätigkeiten durchgeführt werden,
  • Personen, die in medizinischen Einrichtungen regelmäßig Personen behandeln, betreuen oder pflegen, bei denen ein sehr hohes Risiko für einen schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf nach einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 besteht, insbesondere in der Onkologie oder Transplantationsmedizin.

Wir weisen Sie darauf hin, dass ein entsprechender Beschäftigungsnachweis vor der Impfung vorzulegen ist.

Dafür werden wir unser Terminvergabe-Portal ab Montag, 8. Februar 2021, 08.00 Uhr, öffnen. Sofern der Impfstoff von AstraZeneca auch in den nächsten Wochen regelmäßig geliefert wird, werden wir auch weitere Impftermine anbieten können, über die wir Sie erneut informieren werden.

Für alle anderen Impfstoffe und Impfstellen können aktuell keine neuen Termine angeboten werden. Sobald wieder Termine für andere Impfstoffe und an anderen Impfstellen verfügbar sind, werden wir darüber informieren. Sie können sich dazu unter news.impfen-thueringen.de für den Impf-Newsletter der Kassenärztlichen Vereinigung Thüringen registrieren. Mit Stand gestern, 7. Februar 2021, haben dies bereits mehr als 4.700 Abonnentinnen und Abonnenten getan.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here