Jena-Lobeda und Winzerla: Kunstwerke sollen beschriftet werden

0
733

Bereits am 8. Dezember 2021 beschloss der Jenaer Stadtrat, Kunstwerke im öffentlichen Raum in den Stadtteilen Neulobeda und Winzerla zu beschriften. Am 17. Februar wurde dieser Beschluss (Nr. 21/0991-BV) im Amtsblatt veröffentlicht. Der Kommunalservice Jena (KSJ) soll die Plaketten “schonend” an den Sockeln der Kunstwerke anbringen. Diese Plaketten sollen “im gleichen Stil” geschaffen sein. Ob sich die Wohnungsgesellschaften wie Jenawohnen oder die WG “Carl Zeiss” Jena an der Erstellung und Anbringung finanziell beteiligen, wird im Rahmen dieses Stadtratsbeschlusses überprüft. In den Neubaugebieten Lobeda-Ost, Lobeda-West und Winzerla befinden sich derzeit die meisten Kunstwerke – meist aus DDR-Zeiten. Laut Begründung des Stadtratsbeschlussses ist es sinnvoll, hier die Kunstwerke zu beschriften und zu prüfen, inwieweit sich diese Maßnahme auch auf andere Stadtteile übertragen lässt.

Hier finden Sie den Stadtratsbeschluss vom 8. Dezember 2021 (Nr. 21/0991-BV):


  • 001 An die Kunstwerke im öffentlichen Raum in Jena werden ausgehend von den Ortsteilen Neulobeda und Winzerla einheitliche Plaketten angebracht, die Angaben zu den Künstlerinnen, dem Titel und dem Entstehungsjahr wiedergeben.
  • 002 Für die Beschaffung und fachliche Umsetzung wird die Stabsstelle Projektmanagement Denkmalpflege und Kunstförderung unter Einbeziehung der Stadtteilbüros und engagierter Bürgerinnen beauftragt. Es ist zu prüfen, in wie weit eine Ko-Finanzierung durch
    Wohnungsgesellschaften und/oder andere private Akteure im jeweiligen Ortsteil möglich ist.
  • 003 Für die Anbringung der Plaketten wird der Kommunalservice Jena beauftragt, die Standorte zu sichten und etappenweise eine schonende Befestigung an den Sockeln der Kunstwerke vorzunehmen.
  • 004 Bei zukünftig errichteten Kunstwerken im öffentlichen Raum in Neulobeda wird die Anbringung einer Plakette – im gleichen Stil – immer mitberücksichtigt.
  • 005 Die Verwaltung wird beauftragt, eine Umsetzung des Vorhabens in anderen Stadtteilen und die damit verbundenen Aufwendungen zu prüfen.
  • Begründung:
  • Im einwohnerstärksten Stadtteil von Jena ist das Wohnumfeld nicht nur durch viele Grünflächen und Freiräume zwischen den Wohnanlagen geprägt, sondern auch durch eine Reihe von Kunstwerken im öffentlichen Raum. Für viele, langjährige Anwohner gehören die Plastiken und Skulpturen ganz selbstverständlich zur Kulisse – manche haben vielleicht ihre Einweihung miterlebt und einige Wenige kennen sogar die Hintergründe zu bestimmten Werken.
  • Für die Betrachterinnen bleibt aber in der Regel ohne eine Beschilderung nur der ästhetische Eindruck. Angaben zu Titel, Künstlerinnen und Jahr gehören jedoch für das Verständnis und die Identifizierung mit dem jeweiligen Kunstwerk dazu.
  • Auf den Kunstrundgängen mit der Kunsthistorikerin Doris Weilandt im Stadtteil Neulobeda zeigte sich ein großes Interesse mehr über die Kunstwerke zu erfahren. Eine Fortsetzung der Rundgänge ist geplant.
  • Bei der Umsetzung empfehlen die Einreicher*innen eine Beauftragung an das Projektmanagement Denkmalpflege und Kunstförderung von JenaKultur sowie den Kommunalservice Jena (KSJ). Da sich ein Großteil der Kunstwerke auf öffentlichen Raum in Neulobeda und Winzerla befindet, ist es auch sinnvoll diese Planung als erstes abzuschließen und in Angriff zu nehmen.

Kunst in Lobeda


Schwimmer
Karl-Heinz Appelt, 1980

Marktsäule
Wolfgang Kuhle, 1975

In memoriam Salvador Allende
Gerhard Rommel, 1983

Eselreiter
Volkmar Kühn, 1969

Der Besitzer. Mann mit Hund
Volkmar Kühn, 1984

Der Falkner
Volkmar Kühn, 1983

Windspiel
Günter Reichardt, 1980

Sportlerin
Eberhard Reppold, 1978

Stehender Mädchenakt
Hans-Peter Goettsche, 1969

Schreiternder II
Lutz-Claus Gädicke, 1978/79

Große Sitzende
Karl-Heinz Appelt, 1989

Ich sehe was, was du nicht siehst
Stephan Jung, 1998

Baumstele
Gerhard Dölz, 1982

Neptun
Axel Schulz, 1985

Daphne und Syrinx
Alfred Priebe, 1983

Neruda – Aufenthalt auf Erden
Irmtraut Ohme, 1980er Jahre

Zwei Boxer, sich balgend
Jo Jastram, 1985

Drei Kraniche
Hans-Peter Goettsche, 1975

Sich wälzendes Pferd
Volkmar Kühn, 1983

Leda mit dem Schwan
Bernd Göbel, 1981

Behütetes Leben
Gabriele Reinemer, 1982

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein