Gera: Haushaltsplan für 2024 beschlossen

0
29

Zustimmung des Thüringer Landesverwaltungsamts erwartet

In der jüngsten Stadtratssitzung am Mittwoch, 7. Februar, wurde der Haushaltsplan mit einem Finanzvolumen von fast 380 Millionen Euro für das Jahr 2024 beschlossen. Der Stadtrat stimmte mehrheitlich für die Haushaltssatzung der Stadt Gera. Somit kann der beschlossene Haushaltsplan 2024 an das Thüringer Landesverwaltungsamt übergeben werden. Im Vergleich zum Vorjahr ist das ausgabeseitige Finanzvolumen um etwa 42,1 Millionen Euro gestiegen, was vornehmlich durch Mehreinnahmen aus Schlüsselzuweisungen des Freistaats Thüringen sowie höheren Steuereinnahmen entsteht.

„Für die Entwicklung der Stadt sind die Investitionen sowie die Konsolidierung wichtig. Diesen beiden zentralen Zielen kommt der beschlossene Haushalt nach“, erklärt Oberbürgermeister Julian Vonarb.

Geras Bürgermeister und Finanzdezernent Kurt Dannenberg dankt in diesem Zusammenhang den Mitgliedern des Stadtrats: „Die Mitglieder des Stadtrats haben am Haushaltsplan 2024 maßgeblich mitgewirkt. Die Haushaltsdebatte zeigt einmal mehr, dass konstruktive Zusammenarbeit, bei der alle Beteiligten im Interesse der Bürgerinnen und Bürger Geras an einem Strang ziehen, zu guten Ergebnissen führt.“

Gleichzeitig danke er auch allen beteiligten Akteuren in der Stadtverwaltung, insbesondere der Kämmerei. In den Haushaltsplan 2024 müssen nun noch die beschlossenen Änderungen eingearbeitet werden, damit eine Würdigung durch das Thüringer Landesverwaltungsamt erfolgen kann.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein