Erfurt: Baustopp Roland Matthes Schwimmhalle

0
151

Bei Umbauarbeiten wurden in zwei Dachträgern im Foyer der Eingangshalle nachträglich gebohrte Öffnungen entdeckt, die eine Reihe von Fragen aufwerfen. Zurzeit wird geprüft, welche Auswirkungen das auf die Statik hat. Der Bauverzug kann mehrere Monate betragen.

Seit Anfang Juli wird in der Roland Matthes Schwimmhalle gebaut. Im Rahmen der Schließzeit läuft nicht nur die jährliche Instandsetzung, auch das Foyer und der Zugang zum Sauna-Außenbereich werden neu gestaltet.

Im Zuge der Baumaßnahmen im Foyer wurden beim Abtragen der Decke Bestandskonstruktionen mit sehr großen Durchbrüchen vorgefunden. Dabei handelt es sich um zwei 12 m lange Deckenträger mit tragenden Unterzügen. Die Durchbrüche stammen aus der Zeit der Sanierungsarbeiten der Roland Matthes Schwimmhalle vor über 20 Jahren.

Zwar hat sich die Konstruktion über Jahre bewährt. Aus baufachlicher Sicht ist jedoch davon auszugehen, dass die Tragfähigkeit der bestehenden Konstruktion nicht bestätigt werden kann.

Von einer unmittelbaren Gefahr ist nicht auszugehen. Aus Sicherheitsgründen wurden die Arbeiten im Innenbereich des Foyers jedoch vorerst ausgesetzt. Fachplaner und Statiker haben sich in einer sofort erfolgten Abstimmung darauf verständigt, eine lokale Ertüchtigungskonstruktion für die Deckenträger zu berechnen und zu planen, um die Sicherheit der Bade- und Saunagäste für die Zukunft zu gewährleisten.

Frühestens in sechs Wochen ist mit Ergebnissen zur Ertüchtigung der Konstruktion zu rechnen. Im Anschluss erfolgen Ausschreibungen und Vergabe. Dadurch verzögern sich die Bauarbeiten im Foyer um mehrere Monate. Die Arbeiten im Saunabereich laufen währenddessen planmäßig weiter. Hier wird ein Durchgang zum Außenbereich geschaffen, der mit einem Saunagarten versehen werden soll.

Aktuell werden seitens der SWE Bäder GmbH Alternativen eines Zuganges zur Schwimmhalle außerhalb des Foyers geprüft. Hierzu sind intensive Abstimmungen mit Bauamt, Feuerwehr und Gesundheitsamt notwendig. Die SWE Bäder GmbH wird sofort informieren, sowie weitere Informationen dazu vorliegen.

Quelle: Stadtwerke Erfurt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here