Erfurt: 40-Jähriger stört Personenkontrolle und greift Beamte an

0
465

Bundespolizisten kontrollierten in der vergangenen Nacht kurz nach 2:00 Uhr einen 26-jährigen Deutschen im Bereich des Erfurter Hauptbahnhofes. Als die Beamten bei ihm eine geringe Menge Marihuana fanden, leiteten sie ein Ermittlungsverfahren ein. Noch während der Maßnahmen vor Ort, kam ein bislang Unbeteiligter auf die Beamten zu und bedrängte diese.

Die Streife musste ihre Maßnahme abbrechen und Verstärkung rufen. Erst als weitere Beamte vor Ort eintrafen, konnte die Situation unter Kontrolle gebracht werden.

Bei dem Angreifer handelt es sich um einen 40-jährigen Erfurter. Warum er die polizeilichen Maßnahmen so massiv störte, kam bislang nicht heraus. Gegen ihn leiteten die Beamten Strafverfahren wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung ein. Auch der 26-jährige in Halle/Saale Wohnende bekam noch seine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Quelle.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here