Weimar: Lange Nacht der Wissenachaft am 15. November

0
426

Die „Lange Nacht der Wissenschaften“ ist eine Erfolgsgeschichte. Im Rahmen der Impulsregion Erfurt-Weimar-Jena-Weimarer Land wird die Veranstaltungsreihe mit inzwischen überregionaler Ausstrahlung auch 2019 stattfinden. Die Wissenschaftslandschaft präsentiert sich auch in Weimar einem breiten Publikum.

Nach der erfolgreichen Erstauflage 2017 ist Weimar nun schon zum zweiten Mal dabei! Seit 2004 trägt die Kulturstadt Weimar auch den Namen „Universitätsstadt“. Mit der Bauhaus-Universität und der Musikhochschule schreibt Weimar seine einzigartige Bildungstradition von Herder bis zum Bauhaus in das dritte Jahrtausend fort. Von hier gingen immer wieder bedeutende Entwicklungsimpulse für kulturelle und technische Innovationen aus. Die beteiligten Hochschulen, Institute und Firmen laden neugierige Nachtschwärmer auf eine Entdeckungsreise ein, diese vielfältige Weimarer Forschungs- und Wissenschaftslandschaft zu entdecken.

Am 15. November 2019 erwarten Sie zwischen 18 und 24 Uhr spannende Programme mit Versuchen, Präsentationen und Vorträgen. Blicken Sie hinter die Türen von Laboren, Archiven, Bibliotheken und Produktionsstätten. Es wird gezeigt, an welchen Themen in Weimar geforscht wird, wie innovative Firmen diese Ergebnisse praktisch anwenden und welche Jobs dafür gebraucht werden. Treten Sie mit in den Dialog zwischen Natur- und Geisteswissenschaften. Nachfragen sind ausdrücklich erwünscht und die Möglichkeit, selbst tätig zu werden, ist vielfach geboten. Der Eintritt ist frei, mit einem kostenfreien Busshuttle können die Stationen mühelos erreicht werden. Stellen Sie sich ein Abendprogramm zusammen oder lassen Sie sich einfach treiben. Wir wünschen viele neue Erkenntnisse und Aha-Erlebnisse!

Das Programm ist auch in diesem Jahr vielfältig. Einen Schwerpunkt bilden Themen rund ums Bauen, um Werkstoffe und Technologien. Die Institute der Fakultät Bauingenieurwesen der Bauhaus-Universität Weimar und die Materialforschungs- und -prüfanstalt geben einen populärwissenschaftlichen Überblick zu praxisnahen Forschungsfeldern. Erfahren Sie beispielsweise etwas über Baustoffforschung, das Tragverhalten von Bauteilen oder Bauwerksmonitoring mit Smartphones. Besuchen Sie eine Molekülbaustelle, treffen Sie auf Betonkrebs oder steigen Sie mit Bauhaus.Underground in die Parkhöhle hinab. Das Institut für Angewandte Bauforschung Weimar in Tröbsdorf gibt Einblicke in erneuerbare Energiegewinnung, lässt Baustoffe tanzen, gibt dem Roboter Zucker und ist heiß auf Keramik. Die Hochschule für Musik „Franz Liszt“ rückt das Hochschulzentrum am Horn ins Licht: es wird Führungen durch das Hochschularchiv und die Hochschulbibliothek geben, Ausstellungen zu aktuellen Forschungsprojekten und Musik-Performances aus Afrika, Lateinamerika, Klassik und Jazz.

Die Universitätsbibliothek in der Steubenstraße bietet an diesem Abend ihren kompletten Service bis Mitternacht an. Dazu gibt es Führungen durch das Haus und die Magazine, einen MINT-Parcours, Vorträge zu den Bauhausbüchern oder die filmwissenschaftliche Sammlung sowie eine Patentausstellung. Im Palais Dürckheim in der Cranachstraße dreht sich beim IKKM alles um das Medium Film. Sieben Filme werden besprochen, abstrakte Filme am Bauhaus gezeigt. Forschung lebt natürlich auch von der praktischen Anwendung in Unternehmen. Die Glatt Ingenieurtechnik präsentiert Popcorn aus dem Wirbelwind, zeigt uns, wie viele Orangen in einer Brausetablette sind, wie man sich mit seinem Duft einseifen kann und wie Fabriken geplant werden. Bei der Senova GmbH können Sie erfahren, was das Immunsystem mit einem Schwangerschaftstest gemeinsam hat und warum wir buntes Gold kochen. Die Dynardo GmbH in der Steubenstraße nimmt Sie mit auf eine Zeitreise von Leonardo da Vinci bis hin zur virtuellen Produktentwicklung. Ganz praktisch wendet sich das Sophien- und Hufeland-Klinikum an uns: Seien Sie Chirurg für eine Nacht, testen Sie Ihr Schmerzempfinden und Schlaganfallrisiko oder blicken Sie ins Herzkathederlabor.

Vollständiges Programm: www.facebook.com/lndwweimar und im Veranstaltungskalender der Stadt Weimar auf www.weimar.de. Programmhefte sind im Shuttlebus und bei allen beteiligten Institutionen erhältlich.

Quelle

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here