Hermsdorf: 88-Jähriger fällt auf falsche Polizisten herein

0
376

Ein 88-jähriger Mann aus Hermsdorf wurde Opfer von Trickdieben. Drei Männer hatten sich unter der Legende, Polizeibeamte zu sein, Zutritt zur Wohnung des Rentners verschafft. Der Mann verließ am gestrigen Morgen gegen 10 Uhr seine Wohnung. Als er zwei Stunden später zurückkehrte, bemerkte er zwei junge Männer die ihm aus Richtung Keller entgegen kamen. Sie sprachen den älteren Herrn mit seinem Namen an und stellten sich als Polizisten vor.

Wie der Mann schilderte, trugen die Unbekannten Uniformen. Die falschen Polizisten teilten ihm mit, dass in seine Wohnung eingebrochen wurde und sie eine Person festgenommen hätten. Als der Geschädigte mit den beiden Unbekannten in seine Wohnung ging, musste er feststellen, dass seine Wohnungstür tatsächlich aufgebrochen und seine Wohnung durchwühlt wurde.

In der Wohnung kam ihm noch eine dritte Person entgegen, welche sich ebenfalls als Polizist ausgab. Die drei Täter verließen die Wohnung unter dem Vorwand, später wiederzukommen, um die Spurensicherung durchzuführen. Weil der 88-Jährige wissen wollte, wann denn die Beamten vorbeikommen, wurde der Fall bei der richtigen Polizei bekannt. Im Nachgang musste festgestellt werden, dass aus einer Geldkassette 520 Euro gestohlen wurden.
Quelle.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here