Gera: diese neuen Corona-Regeln gelten ab morgen

0
715
Pixabay License

Zeitgleich mit der neuen Thüringer Verordnung, die am 13. Juni 2020 in Kraft tritt, erlässt auch die Stadt Gera eine neue Allgemeinverfügung. Diese regelt im Wesentlichen folgende Punkte:

• Eine Mund-Nasen-Bedeckung muss – neben der Nutzung im ÖPNV und beim Einkaufen – auch weiterhin beim Aufenthalt in überdachten Einkaufszentren getragen werden sowie bei der Inanspruchnahme von gesichtsnahen Dienstleistungen, also beim Frisör, in Barbierbetrieben usw.
Eine Mund-Nasen-Bedeckung wird auch in geschlossenen Räumen empfohlen, wenn der Mindestabstand von 1,5 Meter nicht eingehalten werden kann.

• Im Paragraf 2 wird konkretisierend auf besondere branchenspezifische Hygieneschutzkonzepte verwiesen. Beispielsweise gelten für Kosmetik- und Nagelstudios, Piercing- und Tätowierungseinrichtungen, Fußpflege sowie für das Friseurhandwerk und Barbierbetriebe spezifische Branchenregelungen des Thüringer Gesundheitsministeriums. Betriebe und Einrichtungen des Gesundheits- und Pflegewesens werden darauf verwiesen, bei der Behandlung und Pflege von Risikopatienten und Patienten mit einer Infektion durch SARS-CoV-2 die erforderlichen Hygienemaßnahmen, welche das Robert Koch-Institut empfiehlt, umzusetzen

• Ab dem 13. Juni 2020 müssen u.a. beim Amt für Gesundheit und Versorgung für folgende Bereiche Infektionsschutzkonzepte vorgelegt werden, um ihren Betrieb öffnen zu können:

  • Saunen, Thermen, Bäder, Messen, Spezialmärkte und Ausstellungen in geschlossenen Räumen

Private Feiern mit mehr als 30 Personen in geschlossenen Räumen und mehr als 75 unter freiem Himmel sind anzuzeigen.
Der Meldeweg ist per E-Mail an hygiene@gera.de oder per Post an: Stadtverwaltung Gera, Amt für Gesundheit und Versorgung, Abteilung Gesundheitsamt, Kornmarkt 12, 07545 Gera gesendet werden.

Zudem wurde das E-Mail-Postfach verdachtsfälle@gera.de eingerichtet. Um sich als Kontaktpersonen anzuzeigen oder für Personen, die aus einem Nicht-EU-Land nach Gera zurückkehren, soll dieses Postfach genutzt werden. Die MitarbeiterInnen der Stadtverwaltung sind auch weiterhin unter der 0365 838 3526 erreichbar.

• Im Paragraf 4 wird nochmals ausführlich auf die Regelungen zur Quarantäne eingegangen. Diese bleiben erhalten und gelten sowohl für Personen, welche an COVID-19 erkrankt sind, als auch für die mit der Person im Haushalt lebenden Menschen.

Die neue Allgemeinverfügung gilt bis zum 15. Juli 2020 und kann ausführlich im Downloadbereich nachgelesen werden.

Quelle

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here