Apolda: Polizei löst rechte Veranstaltung auf

0
181

Am Samstag, den 4. Juli, fand am Abend auf einem weitläufigen Gartengrundstück in dem Apoldaer Ortsteil Oberroßla eine zuvor nicht angezeigte Veranstaltung unter Teilnahme von über 80, zum Teil polizeibekannten Personen der rechten Szene statt.

Sowohl die beiden Veranstalter, als auch die Teilnehmenden missachteten bestehende Bestimmungen zum Infektionsschutz, weshalb das Gesundheitsamt des Landratsamtes Weimarer Land zur Bewertung hinzugezogen wurde. In Abstimmung mit dem Mitarbeiter vor Ort erfolgte schließlich die Auflösung der Veranstaltung im Rahmen der Vollzugshilfe.

Bei darauffolgenden Identitätsfeststellungen kam es zu vereinzelten Straftaten gegenüber den eingesetzten Beamten. Hierzu sowie zu den Verstößen gegen die COVID-19-bezogenen Vorschriften schließen sich nun Ermittlungen an.

Quelle.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here