Weimar: Kindergarten „Friedrich Fröbel“ bekommt neue Freianlagen

0
97

Anfang September 2020 starten im Kindergarten „Friedrich Fröbel“ die umfangreichen Arbeiten zur Um- und Neugestaltung der Freianlagen.

Diese sind seit längerem geplant und können nun endlich beginnen, nachdem im städtischen Haushalt Mittel bereitgestellt wurden und die Leistung an eine Fachfirma vergeben werden konnte. Die Außenanlagen des Kindergartens sind dringend sanierungsbedürftig, da sie stark verschlissen sind und den sicherheitsrelevanten und pädagogischen Anforderungen nicht mehr gerecht werden.

Es werden vor allem die Flächen neu gegliedert, mit neuen Belägen versehen und Einbauten erneuert. Die Planung hierzu erfolgte in enger Abstimmung mit dem Kindergarten, um den Anforderungen der Nutzer gerecht zu werden. Im März dieses Jahres wurden vorbereitend bereits einige Bäume gefällt. Aufgrund massiver Vorschäden sowie der grundhaften Neugestaltung der Außenanlagen waren diese Fällungen notwendig. Zu Beginn der Maßnahme wird aus Gründen der Verkehrssicherheit und in Abstimmung mit der Unteren Naturschutzbehörde eine weitere Esche an der Grundstücksgrenze gefällt. Die erforderliche Ausnahmegenehmigung hierfür wurde erteilt. Der überwiegende Teil der erhaltenswerten Bäume konnte in die Neuplanung integriert und somit erhalten werden. Alle gefällten Bäume werden gemäß den Vorgaben der Baumschutzsatzung innerhalb des Geländes des Kindergartens ersetzt.

Der Ablauf der Maßnahme ist so geplant, dass zunächst die technischen Einrichtungen wie Rohrgräben und -leitungen hergestellt werden und anschließend in den Herbst- und Wintermonaten bis zum Frühjahr 2021 der Garten und die Spielgeräte bzw. Einbauten errichtet werden.

Die Kosten der Baumaßnahme betragen insgesamt ca. 443.500 Euro und werden komplett aus dem städtischen Haushalt finanziert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here