Reinsdorf: Schaf läuft vor Polizei und Feuerwehr davon

0
1093
www.pixabay.com, Lizenz: CC0 Creative Commons

Fast drei Stunden hielt ein Schaf am Mittwochabend Polizei und Feuerwehr im Kyffhäuserkreis auf Trab. Gegen 18.00 Uhr ging bei der Polizei die Meldung ein, dass ein Schaf nahe Reinsdorf immer wieder auf die Fahrbahn rennt. Doch das Einfangen des Tieres stellte sich als wahre Mammutsaufgabe heraus. Jeder Versuch, sich dem Tier zu nähern, scheiterte. Es rannte sofort davon. Die Feuerwehren Reinsdorf und Gehofen boten sofort ihre Hilfe an und unterstützten die Polizei beim Versuch, dem Tier habhaft zu werden. Vier Kameraden der Feuerwehr folgten dem Tier mit Mopeds. Die Polizei sicherte derweil die Straßen ab. Das Schaf rannte in Richtung Gehofen, durchlief immer wieder den dortigen Flutkanal, und rannte weiter in Richtung Schönewerda.

Schließlich sprang es in die Unstrut, wo zwei Feuerwehrkameraden das Tier heraus zogen. Es ist wohlauf und wurde ins Tierheim gebracht. Die Polizei sucht nun den Besitzer des Kamerunschafes, welches sich vermutlich schon über eine Woche im Bereich Reinsdorf aufhielt.

Quelle.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein