Erfurt: 11-jähriger Ausreißer im IC unterwegs

0
162

Gestern Vormittag gegen 10.00 Uhr informierte der Zugbegleiter des Intercityexpresses von München nach Hamburg die Leitstelle der Bundespolizei über ein allein reisendes Kind. Da der Junge augenscheinlich ohne Begleitung war, keinen Fahrausweis vorzeigen konnte und angab, allein unterwegs zu sein, wurde die Bundespolizei in Erfurt um Unterstützung gebeten. Nach fahrplanmäßigen Halt des Zuges im Hauptbahnhof Erfurt übergab das Zugpersonal das Kind der am Bahnsteig wartenden Streife der Bundespolizei. Die Bundespolizisten nahmen den Jungen mit zu ihrer Dienststelle. Hier ergaben Ermittlungen, dass er sich unerlaubt heute Früh aus seiner elterlichen Wohnung in der Nähe von Bayreuth entfernt hatte. Dabei hatte er eine kleine Tasche voll mit Kleidung und sein ganzes Taschengeld um eine Freundin in Berlin zu besuchen. Nach Rücksprache mit seiner Mutter, sorgte die Bundespolizei dafür, dass er seiner überglücklichen Mutter wieder übergeben werden konnte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here