Sondershausen: Feuerteufel hinterlässt 100.000 Euro Schaden – Zeugen gesucht

0
118

Im Zusammenhang mit mehreren brennenden Fahrzeugen und Mülltonnen in der Sondershäuser Innenstadt sucht die Kriminalpolizei Zeugen. Am Vormittag waren die Spezialisten an den Tatorten und sicherten Spuren. Demnach geht die Polizei in allen Fällen von Brandstiftung aus. Der oder die Täter hinterließen einen Schaden von mindestens 100.000 Euro. Neben vier Fahrzeugen, brannten drei Mülltonnen. Die Flammen und damit verbundene Hitze beschädigten mehrere Hausfassaden, darunter die Fassade des Landratsamtes. Kurz vor vier Uhr hatte der Großeinsatz der Polizei und der Feuerwehren begonnen. Nachdem in der Karnstraße zwei Mülltonnen in Flammen aufgegangen waren, brannten wenige Minuten später vier Autos im Stadtgebiet, teilweise komplett, ab. Gegen 6.40 Uhr meldete eine Zeugin in der Kurt-Hafermalz-Straße eine weitere Mülltonne, die noch glimmt. Die Kriminalpolizei sucht dringend Zeugen, denen in der Nacht zum Dienstag verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Stadtgebiet aufgefallen sind. Insbesondere in der Gegend um den Planplatz, Am Schlosspark, der Karnstraße und Vor dem Jechator, dort wo die Brände gelegt wurden, sind auffällige Personen- oder Fahrzeugbewegungen von Bedeutung. Möglicherweise haben sich Personen mit den Taten gebrüstet oder in den zurückliegenden Tagen derartige Taten angekündigt. Hinweise nimmt die Polizei in Nordhausen, unter der Telefonnummer 03631/960 entgegen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here