Erfurt: BuGa Besuch heute noch ohne Schnelltest

0
205
Pixabay License

Der Bundestag hat das 4. Bevölkerungsschutzgesetz („Bundesnotbremse“) verabschiedet. Am Nachmittag wurde es veröffentlicht. Laut Thüringer Staatskanzlei tritt das Gesetz damit ab morgen in Kraft. Die Maßnahmen gelten allerdings erst ab Samstag.

Für die Eröffnung der Bundesgartenschau in Erfurt morgen bedeutet das, dass alle Besucherinnen und Besucher noch keine Zertifikate für einen negativen Schnelltest vorlegen müssen. Alle, die eine Eintrittskarte und eine Zutrittskarte besitzen, dürfen die beiden Buga-Gelände im Egapark (Eröffnung um 9 Uhr) und auf dem Petersberg (Eröffnung um 10 Uhr) betreten. Erst ab Samstag wird das Personal an den Einlässen die Nachweise für einen aktuellen (nicht älter als 24 Stunden) negativen Corona-Schnelltest verlangen. Selbsttests werden nicht akzeptiert.

Oberbürgermeister Andreas Bausewein und Buga-Chefin Kathrin Weiß rufen deshalb alle Menschen auf, die am Wochenende einen Buga-Besuch planen, rechtzeitig Testtermine zu buchen. Allein in Erfurt gibt es zurzeit 45 Anlaufstellen für Schnelltests. Deren Öffnungszeiten sind im Corona-Informationsportal der Stadt Erfurt nachzulesen. Zusätzlich dazu eröffnet am Samstag das DRK ein weiteres Testzentrum in der Barfüßerstraße 17b. Dort, in den Räumlichkeiten des Erfurter Rechtsamtes, können sich ohne Voranmeldung ausschließlich Erfurterinnen und Erfurter nach Vorlage Ihres Ausweises testen lassen. Die Öffnungszeiten sind Samstag/Sonntag von 10 bis 14 Uhr. Am Montag steht das Testzentrum von 16 bis 19 Uhr offen.

Auch in der Erfurter Messe wird ein weiteres Schnelltestzentrum vorbereitet. Dieses wird in den nächsten Tagen seine Arbeit aufnehmen.  

Quelle

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here