Weimar: Genius Loci (bis zum 26. September)

0
84

Jahresthema 2021: „True Crime“
Premieren in der Klassikerstadt

  • Bastille – „Blessing to Misfortune“ von John Tettenborn & Kourtney Ross
  • Altenburg  (übertragen auf Airscreen am Kegelplatz) – „Der rote Faden“ von Vanessa Cardui

Jeweils 20 bis 24:00 Uhr

In der Nacht liefen noch die letzten Tests – ab heute Abend erstrahlen dann wieder Weimars Fassaden im Licht der Projektionen.

Side Installations und Performances gibt es entlang der gesamten Festivalstrecke, das LAB und die „Schillernde Lichtung“ erwarten euch am Platz der Demokratie.


Fr, Sa und So jeweils 20:00 bis 24:00 Uhr, Eintritt frei, auf dem Festivalgelände ist das Tragen einer medizinischen Maske verpflichtend!

Weimars Geschichte kennt nicht nur goldene und silberne Zeiten. In Weimar wurde auch so mancher Kulturkampf ausgefochten, und in Weimars Kerkern und Häusern saßen tragische Gestalten. Wir beginnen den Rundgang 2021 am sogenannten ‚Ensemble Bastille‘, einem wahren Urgestein fürstlicher Repräsentanz in Weimar, wo auch die junge Dienstmagd und Kindermörderin Johanna Catharina Höhn vermutlich bis zu ihrer Enthauptung eingekerkert war. Trotzig zeigt das Hoftor noch heute das Ernestinische Kurfürstenwappen in die Stadt hinein und signalisiert mit der Kurwürde das Recht zur Kaiserwahl, auch lange nachdem das Privileg entzogen worden war.

Autor: Genius Loci Weimar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here