Erfurt: Chef bezahlt Geldstrafe für seinen Mitarbeiter

0
276

Arbeitgeber zahlt Strafe und bewahrt Angestellten vor Einlieferung in den Strafvollzug

Am Morgen des heutigen Tages fiel der Bundespolizei im Hauptbahnhof Erfurt eine männliche Person auf, die sich untypisch im Bahnhofsareal bewegte. Im Rahmen der Kontrolle und der anschließenden Personalienüberprüfung wurde bekannt, dass gegen den 27-Jährigen ein Haftbefehl vorlag.

Auf Grund eines Verkehrsdeliktes hatte der Mann eine Geldstrafe von 1.500 Euro zu zahlen. Er war nicht in der Lage diesen Betrag aus eigenen Mitteln zu bestreiten, daher kontaktierte er seinen Arbeitgeber. Dieser kam kurze Zeit später zur Dienststelle und zahlte den Strafbetrag, inklusive der Verwaltungskosten. Dadurch konnte der Mann einer 50-tägigen Haftdauer in einer Justizvollzugsanstalt entgehen.

Quelle.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein