Jena: Informationen zur Booster-Impfung

0
80
Pressefoto Stadt Jena

Die Stadt Jena verschickt an alle Bürgerinnen und Bürger über 60 Jahre einen Brief, in dem sie an die so genannte Booster-Impfung, also die Auffrischung des Impfschutzes für über 60-Jährige erinnert. Informiert wird darüber, warum eine Auffrischungsimpfung besonders für Menschen in diesen Altersgruppen wichtig ist und wie man diese bekommen kann.

Warum ist eine Auffrischungsimpfung wichtig?

Nach Angabe des Robert Koch-Instituts schützen die COVID-19-Impfstoffe effektiv und anhaltend vor schweren Erkrankungen und Tod durch COVID-19. Die Impfung schützt zudem vor SARS-CoV-2 Infektionen und reduziert so auch das Übertragungsrisiko von Geimpften auf deren Kontaktpersonen. Allerdings zeigt sich, dass der Impfschutz mit der Zeit insbesondere in Bezug auf die Verhinderung asymptomatischer Infektionen und milder Krankheitsverläufe nachlässt. Im höheren Alter fällt die Immunantwort nach der Impfung insgesamt geringer aus und Impfdurchbrüche können häufiger auch zu einem schweren Krankheitsverlauf führen. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Menschen, deren Impfung etwa fünf bis sechs Monate zurückliegt, den Impfschutz auffrischen. Gerade vor dem Hintergrund der Auslastung der Intensivbetten in den Krankenhäusern

Wege zur Auffrischungsimpfung

• Impfungen können bei allen Hausärzten/ Hausärztinnen durchgeführt werden. Eine vorherige Terminvereinbarung erfolgt dort in den Arztpraxen.

• Ebenfalls sind die Impfzentren in Jena (Volksbad und Ziegesarstraße 19) weiterhin geöffnet. Die Terminvergabe für die Impfung erfolgt hier ausschließlich über das Impfportal www.impfen-thueringen.de oder die Telefonnummer in der Kassenärztlichen Vereinigung Thüringens: 03643 – 49 50 49. Es ist zu beachten, dass es zu Überlastungen der Telefon-Hotline kommen kann.

Autor: Stadtverwaltung Jena.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here