Erfurt: Auseinandersetzung an der Impfstelle

0
199

Ein polizeibekannter 31-Jähriger wollte sich Montagnachmittag an der Warteschlange einer Impfstelle im Erfurter Süden vorbeidrängeln. Dabei beleidigte er auch wartende Impfwillige. Durch den Sicherheitsdienst sollte der Mann des Ärztehauses verwiesen werden. Dabei kam es zu einer tätlichen Auseinandersetzung, als der 31-Jährige versuchte, einen 54-Jährigen Sicherheitsdienstmitarbeiter zu schlagen. Anschließend flüchtete er. Durch Polizeibeamte wurde der Mann im näheren Umfeld aufgegriffen. Er war mit etwas über 0,5 Promille leicht alkoholisiert. Den 31-Jährigen erwartet jetzt eine Anzeige wegen versuchter Körperverletzung und Beleidigung.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein