Feuerteufel in Kranichfeld

0
689

Am Sonntagabend teilte gegen 18:35 Uhr ein 54-Jähriger aus dem Saaleholzlandkreis der Polizei Weimar mit, dass er in Buttelstedt in der Raupengasse von zwei Fahrzeugen eingeparkt wurde und dadurch nicht ausparken konnte. Vor Ort bestätigte sich der Sachverhalt.

Die Verursacher, ein Ehepaar aus Buttelstedt (49 Jahre männlich und 36 Jahre weiblich), wurden aufgesucht und gebeten, die Fahrzeuge wegzufahren. Dem 49-Jährigen missfielen die polizeilichen Maßnahmen und beleidigte daraufhin massiv die eingesetzten Polizeibeamten. Er bekam einen Platzverweis ausgesprochen. Gegen das Ehepaar wurden mehrere Anzeigen wegen Nötigung und Beleidigungen aufgenommen.

Brandfälle

Unbekannte Täter setzten in der Nacht zu Montag, gegen 01:00 Uhr, ein Garagentor in der Stedtener Straße in Kranichfeld in Brand. Es wurde ein unbekannter Brandbeschleuniger in flüssiger Form von außen in die Garage geleitet und entzündet. Durch den Brand wurde das Tor der Garage stark beschädigt und konnte durch die Feuerwehr schnell gelöscht werden. Es entstand ein Sachschaden von circa 500 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

In der gleichen Nacht, gegen 00:55 Uhr, wurde aus der Alexanderstraße in Kranichfeld ein weiterer Brand eines Hoftores gemeldet. Hier wurde ein unbekannter Brandbeschleuniger auf das Hoftor angebracht und entzündet. Auch dieser Brand konnte schnell gelöscht werden. Es entstand ein Sachschaden von circa 50 Euro. Ob es sich um ein und denselben Täter handelt, kann noch nicht gesagt werden.

Sachbeschädigung und Beleidigung

Am Samstagabend, gegen 22:55 Uhr, wurde eine Gruppe von fünf Jugendlichen (19 bis 24) dabei beobachtet, wie sie am Frauenplan in Weimar bei abgestellten Fahrrädern die Reifen deformierten und die Beleuchtung abrissen. Im Rahmen der Personenkontrolle vor Ort, beleidigte ein Teil der Gruppierung die eingesetzten Polizeibeamten und traten weiter gegen dort abgestellte Mülltonnen. Auch einem Platzverweis gegen zwei alkoholisierte Täter aus Weimar( 21 und 22) wurde nicht Folge geleistet. Ein Test mit dem Alcomaten ergab bei dem 22-Jährigen ein Wert von 2,27 Promille und bei dem 21-Jährigen ein Wert von 1,94 Promille. Beide wurden im Anschluss in Gewahrsam genommen. An den Fahrrädern entstand ein Sachschaden von circa 200 Euro.

Verkehrsgeschehen

Am Sonntagnachmittag, gegen 17:20 Uhr, fuhr ein 77-jähriger Fahrer mit seinem Pkw Opel in Weimar die Berkaer-Straße in Richtung Gelmeroda. An der Kreuzung zur Rudolf-Breitscheid-Straße überquerte fahrenderweise ein Radfahrer die Fußgängerampel. Aufgrund der tiefstehenden Sonne wurde der Opelfahrer geblendet und stieß mit den 32-jährigen Radfahrer zusammen. Der 32-Jährige schlug mit dem Oberkörper auf die Motorhaube auf und kippte mit seinem Fahrrad auf die Seite. Dabei erlitt er Schürfwunden an Armen und Beinen. An beiden beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von circa 600 Euro.

Quelle.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here