Weimar: Volkshochschule Weimar gewinnt Rita-Süßmuth-Preis

0
132

Bildungsminister Helmut Holter gratuliert der Volkshochschule Weimar zum Gewinn des Rita-Süßmuth-Preises. Die Volkshochschule hat den Preis des Deutschen Volkshochschul-Verbandes International beim Deutschen Volkshochschultag in Leipzig erhalten.

Bildungsminister Holter: „Es ist ein herausragender Erfolg, dass jetzt das jahrzehntelange Engagement der Volkshochschule Weimar für internationale Partnerschaften und Netzwerke in der Erwachsenenbildung gewürdigt wird. Zur verdienten Auszeichnung mit dem Rita-Süssmuth-Preis des Deutschen Volkshochschul-Verbandes International gratuliere ich der Volkshochschule Weimar und ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern deshalb sehr herzlich.“  

Die mit 2.000 Euro dotierte Auszeichnung in Form einer Ehrenurkunde und eine Preisskulptur überreichte Rita Süssmuth als Ehrenpräsidentin des Deutschen Volkshochschul-Verbandes persönlich bei einem kleinen Festakt an Ulrich Dillmann, den Leiter der Volkshochschule Weimar.

Ausgezeichnet wurde dabei das jahrzehntelange internationale Engagement der Volkshochschule mit besonderer Würdigung der von der vhs Weimar konzipierten Ausstellung „Jecheskiel David Kirszenbaum – Karikaturen eines Bauhäuslers zur Weimarer Republik“. Hervorgehoben wurde auch das Konzept der unkomplizierten, nachhaltigen und kostengünstigen digitalen Weitergabe der Ausstellung an internationale Partner.

Der Deutsche Volkshochschul-Verband International vergab den mit 2.000 Euro dotierten Preis zum zweiten Mal nach 2019. An der Preisverleihung wirkten neben der Ehrenpräsidentin Rita Süssmuth auch Schirmherrin Daniela Schneckenburger vom Deutschen Städtetag und Jurymitglied Sylvia Groneick vom Auswärtigen Amt mit, das den diesjährigen Preis im Rahmen eines Projektes von DVV International förderte.

Quelle

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein