Erfurt: Veranstaltung zur Sozial- und Stadtentwicklung

0
87

Ausgehend vom Erfurter Sozialstrukturatlas 2020, der mit dem Sozialindex eine zunehmende sozialräumliche Segregation in Erfurt und somit auch eine Gefährdung des solidarischen Zusammenhalts der Generationen feststellt, soll mithilfe der integrierten Sozialraumplanung ein partizipativer Planungsprozess initiiert werden, um das gesellschaftliche Zusammenleben zu stärken und mit den Folgen der sozialräumlichen Segregation umzugehen.

Kein einzelner Akteur ist alleinig dafür verantwortlich, diese Entwicklungen in den Blick zu nehmen – hier ist das Zusammenspiel aller Akteure und deren Kompetenzen sowie Perspektiven gefragt.

Mit der Veranstaltung im Augustinerkloster sollen handelnde Akteure in den Erfurter Sozialräumen und der Stadtverwaltung über den Planungsprozess informieren und sich beteiligen. Dabei geht es um Fragen, was bei bestimmten Themen, wie Quartiersarbeit/Quartiersmanagement oder Segregation zu berücksichtigen ist oder wie sich diese Themen in sozialpolitischen Leitlinien wiederfinden können.

Die Veranstaltung findet am 2. Dezember 2022 statt. Das komplette Programm steht auch schon fest.

Quelle

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein