Altenburg: 29-Jähriger nach Unfallflucht und Widerstand verhaftet

0
91

Einen 29 Jahre alten Mann nahmen Polizeibeamte in der Neujahrsnacht (01.01.2023) vorläufig fest und leiteten die Ermittlungen gegen ihn ein. Was war passiert: Altenburger Polizeibeamte rückten kurz nach Mitternacht in die Zeitzer Straße aus, nachdem von dort eine Verkehrsunfallflucht gemeldet wurde. Der Fahrer eines Pkw Renault befuhr hierbei die Straße entgegengesetzt der Fahrtrichtung und kollidierte mit einem Verkehrsschild. Anschließend flüchtete er, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Nach einiger Zeit kehrte er jedoch zurück zum Unfallort. Statt auf das Anhaltesignal der vor Ort befindlichen Polizeibeamten entsprechend zu reagieren, gab der 29-jährige Renault-Fahrer allerdings Gas und fuhr auf diese zu. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, sprangen die Beamten beiseite und blieben zum Glück unverletzt.

Der erneut flüchtige Fahrer konnte folglich im Rahmen der eingeleiteten Fahndung in der Offenburger Allee gestellt werden. Hierbei leistete der unter dem Einfluss von Drogen und Alkohol stehende Mann massiv Widerstand. Letzten Endes wurde er vorläufig festgenommen und zur Dienststelle verbracht. Die Kriminalpolizei in Altenburg hat die Ermittlungen zum Gesamtgeschehen übernommen. Diese dauern gegenwärtig noch an.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein