Eisenach: Aufruf zum Frühjahrsputz

0
399

Müllaktionswoche vom 6. bis 12. März

Der Eisenacher Frühjahrs- und Herbstputz haben sich mittlerweile zu beständigen Aktionen der Einwohner*innen unserer Stadt entwickelt. Nach einem sehr gelungenen Herbstputz im vergangenen Jahr wird nun im März wieder der Eisenacher Frühjahrsputz starten – als Müllaktionswoche vom 6. bis 12. März.

Am letzten Stadtputz beteiligten sich mehr als 1.000 Menschen, darunter über 800 Kinder und Jugendliche. Mit dabei waren Schulen, Kindergärten, Vereine, Kirchgemeinden und Unternehmen. Allein 130 gefüllte Müllsäcke wurden gesammelt. Mit insgesamt 1,2 Tonnen Gewicht schlugen die gesammelten Abfälle zu Buche und wurden durch diese Aktion einer richtigen Entsorgung zugeführt. 

n der Hoffnung auf eine ebenso erfolgreiche Fortsetzung sind alle Bürger*innen, Gruppen und Vereine der Stadt eingeladen, wieder mit anzupacken. „Machen Sie mit! Reinigen Sie in der Müllaktionswoche im unmittelbaren Wohnumfeld oder in einem städtischen Bereich, der Ihnen am Herzen liegt. Sprechen Sie Ihre Freunde und Nachbarn an und helfen Sie mit, Eisenach für den Sommergewinn herauszuputzen“, ruft Oberbürgermeisterin Katja Wolf zur Unterstützung auf.

Bis zum 3. März anmelden

Schulen und Kindergärten können ebenfalls beim Eisenacher Frühjahrsputz mitmachen. „Den Löwenanteil haben in der Vergangenheit Schulklassen und Kindergärten gestemmt und große Mengen Unrat bei den Stadtputz-Aktionen zusammengetragen“, betont die Oberbürgermeisterin.

Wer beim Frühjahrsputz mitmachen möchte, kann formlos eine E-Mail an die Stadtverwaltung schreiben. Der städtische Umweltbereich koordiniert die Aktion. Bei Bedarf werden Müllsäcke und Handschuhe zur Verfügung gestellt. Die Abholung der gesammelten Abfälle an den vereinbarten Treffpunkten wird ebenso vom Fachgebiet organisiert. Für Fragen sind die Mitarbeiter*innen telefonisch unter den Nummern 03691 670-613, 670-614 oder 670-309 erreichbar. Hier können Sie eine E-Mail schreiben.

Organisatoren
Zum Frühjahrsputz 2023 laden die Akteur*innen des Runden Tisches „Saubere Stadt“ der Eisenacher Oberbürgermeisterin Katja Wolf herzlich ein. Diese sind:

  • Oberbürgermeisterin Katja Wolf
  • Vertreter der Verwaltung, u. a. Fachbereich Sicherheit und Gewerbe, Fachbereich Bürgerservice, Bildung, Jugend, Stadtentwicklung und Kultur
  • Abfallwirtschaftszweckverband Wartburgkreis – Stadt Eisenach (AZV)
  • Bürgerinitiative Karlskuppe
  • Bürgerinitiative Sauberes Mariental
  • Eisenacher Versorgungsbetriebe (evb)
  • Eisenach-Wartburgregion Touristik GmbH (EWT)
  • Polizei
  • Umweltservice Wartburgregion GmbH (USW)
  • Verkehrsgemeinschaft Wartburgregion (VGW)

Quelle

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein