Gera: Straßenschäden auf 158 Straßen behoben

0
496
Straßenschild Baustelle

In den vergangenen Monaten wurden durch den städtischen Bauhof wieder zahlreiche Straßenschäden in Gera behoben.

So wurden seit Ende März auf circa 158 Straßenzügen in Gera und den Ortsteilen diverse Schlaglöcher geflickt und Unfallgefahrenstellen beseitigt. Dabei wurden ca. 650 Tonnen Heißmischgut verbaut. 38 weitere Straßenzüge, wie zum Beispiel in Aga, Cretzschwitz, Am Ferberturm, in Hermsdorf, Langenberg und in Lusan, wurden über Fremdfirmen instand gesetzt. Hier wurden weitere circa 120 Tonnen Heißmischgut verteilt, um die beschädigten Fahrbahnflächen zu sanieren. Durch diese Firma wurde ebenfalls die Straße der Freundschaft in Kleinaga und die gesamte Ortslage von Hermsdorf im Rahmen eines Patch Verfahrens in Stand gesetzt. Hier wurden rund 70 Tonnen Patchmaterial eingebaut.

Für die Beseitigung der Straßenschäden standen dem Tiefbau- und Verkehrsamt einschließlich des Bauhofs im Jahr 2023 Haushaltsmittel in Höhe von insgesamt rund 1 Million Euro zur Verfügung. Diese wurden auch für großflächige Deckensanierungsarbeiten eingesetzt: Nachdem im vorherigen Jahr 2022 die stark zerstörte Straßendecke der Gesamtfahrbahn auf der Süd- Ost- Tangente zwischen der Einmündung Am Kalkwerk bis über den Einmündungsbereich der Plauenschen Straße in Stand gesetzt wurde, konnten diese Arbeiten 2023 bis zum Anschluss Ochsenbrücke, einschließlich der Braustraße bis zum Knoten Wintergarten, weitergeführt werden. Eine weitere wichtige Instandsetzungsmaßnahme wurde mit der Erneuerung der Deck- und Binderschicht der stadteinwärtigen Fahrbahnen der Straße Am Sommerbad im Einmündungsbereich der Heinrichs Brücke/ Straße des Friedens umgesetzt.

Weiterhin hat sich der Bauhof in diesem Jahr unter anderen um die Beseitigung von circa 308 Unfallgefahrenstellen und den Einbau von etwa 124 Tonnen Fräsgut auf unbefestigten Wegen gekümmert. Hinzu kam die Instandsetzung von über 50 Straßeneinläufen im Geraer Stadtgebiet.

Das Tiefbau- und Verkehrsamt ist als Straßenbaulastträger für circa 700 Kilometer Straßen und circa 350 Kilometer Gehwege in Gera verantwortlich.

Quelle

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein