Erfurt: Veranstaltung zur friedlichen Besetzung der Stasi-Zentrale

0
51

Mutige Bürgerinnen und Bürger besetzten am 4. Dezember 1989 die Erfurter Stasi-Zentrale als erste der 15 Bezirksverwaltungen des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS). Zur Erinnerung an dieses historische Ereignis lädt das Stasi-Unterlagen-Archiv Erfurt am 4. Dezember 2023 ein.

Der Film “Zivilcourage” gibt den Besuchenden die Möglichkeit, die Sichtweise der damals handelnden Bürgerbewegten zu den Geschehnissen zu erfahren.

Das Teilprojekt „Psychologie unter politischem Diktat und Justiz“ an der Fachhochschule Dortmund untersuchte verschiedene Aspekte der Psychologie der Stasi. Hierzu werteten Mitarbeitende Manuskripte und Lehrmaterial der Staatssicherheit aus, speziell für das an der geheimen Juristischen Hochschule in Potsdam gelehrte Gebiet der “Operativen Psychologie“. Der Vortrag anlässlich des Gedenktags zur Besetzung der Bezirksverwaltung der Stasi in Erfurt gibt Einblick in die Struktur und Ergebnisse des Forschungsprojekts.

In einer Archivführung werden die Ziele, Methoden und Strukturen der DDR-Geheimpolizei sowie die Arbeit und der Umgang mit den Stasi-Unterlagen heute im Bundesarchiv erläutert. Das Erfurter Stasi-Unterlagen-Archiv verwahrt rund 4,5 Regalkilometer Akten, etwa 1,7 Millionen Karteikarten sowie zahlreiche Fotos, Filme und Dias.

Im Informations- und Dokumentationszentrum kann man sich umfassend zur Arbeit der DDR-Geheimpolizei informieren.

Es besteht die Möglichkeit, einen Antrag auf Akteneinsicht zu stellen. Ein gültiges Personaldokument ist erforderlich.

Für interessierte Schulen oder andere Bildungseinrichtungen werden entsprechende Publikationen bereitgehalten. Über die Nutzung von Stasi-Unterlagen für Forschung und Medien ist ebenfalls Informationsmaterial vorhanden.

Einblicke in ausgewählte Stasi-Unterlagen zu speziellen Themen ermöglichen unsere kostenlosen Dokumentenhefte.

Programm:

16:00 – 18:00 | Filmvorführung “Zivilcourage – Der Tag, an dem wir die Stasi besetzten” (Dauer: ca. 46 min)

16:00 | Vortrag “Seelenarbeit im Sozialismus – Die operative Psychologie der Stasi”

Referentin: Prof. em. Dr. Susanne Guski-Leinwand (Psychologin und Dozentin für Psychologiegeschichte)

17:00 | Archivführung mit den neuesten Erkenntnissen zur Besetzung der Bezirksverwaltung Erfurt im Dezember 1989

ganztägig | Bürgerberatung zur persönlichen Antragsstellung

ganztägig | Ausstellungen “Der Weg zur deutschen Einheit”; “Der Petersberg im Spiegel der Stasi-Akten”; “Sicherungsbereich DDR”

Zeit: 4. Dezember 2023, 16:00 – 18:00 Uhr

Ort: Stasi-Unterlagen-Archiv Erfurt
Petersberg Haus 19
99084 Erfurt
Telefon: 030 18665-4711
E-Mail: erfurt.stasiunterlagenarchiv@bundesarchiv.de

Der Eintritt ist frei.

Quelle

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein