Jena: Wahlvorschläge für Ortsteilbürgermeister und Ortsteilräte gesucht

0
1

Wie die Stadtverwaltung mitteilt, liegen aus mehreren Ortsteilen noch keine Wahlvorschläge vor. Wahlleiter Matthias Bettenhäuser erinnert daher daran, dass Wahlvorschläge noch bis Freitag, 12. April, um 18 Uhr eingereicht werden können. Die Wahl findet am 26. Mai statt.

Bislang gibt es für die Ortsteile Ammerbach, Burgau, Closewitz, Lichtenhain, Löbstedt und Lützeroda keinen Bewerber oder keine Bewerberin. Sollte dies so bleiben, können die Wählerinnen und Wähler auf dem Stimmzettel einen Wahlvorschlag schreiben.

Wahl der Ortsteilräte:

Wenn hier keine oder weniger Bewerber als möglich kandidieren, verkleinert sich der Ortsteilrat. Keine Bewerber gibt es bisher für die Ortsteile Burgau, Closewitz, Lichtenhain und Lützeroda.

Weniger Bewerber als mögliche Sitze gibt es bisher in den Ortsteilen Ammerbach, Drackendorf, Göschwitz, Ilmnitz, Isserstedt, Jenaprießnitz-Wogau, Kernberge, Krippendorf, Kunitz-Laasan, Löbstedt, Wenigenjena, Jena-Zentrum und Zwätzen.

Somit gibt es derzeit gerade einmal in 13 von 30 Ortsteilen ausreichend Bewerber und in nur fünf Ortsteilen mehr Bewerber als Sitze. Dabei sei gerade die Kandidatur für einen Ortsteilrat sehr einfach, betont Bettenhäuser. Lediglich eine wahlberechtigte Person des Ortsteils müsse einen Bewerber vorschlagen. Das Formular* ist auf der Internetseite der Stadtverwaltung zu finden.

Für neue Kandidaten für das Amt des Ortsteilbürgermeisters ist der Aufwand größer. Als Einzelbewerber müssen sie fünfmal so viele Unterstützerunterschriften sammeln, wie der jeweilige Ortsteilrat Sitze hat – also je nach Ortsteil zwischen 20 und 50 Unterschriften.

verwendete Quelle

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein