Rudolstadt-Schwarza: Autofahrer flieht nach Unfall

0
154

Mehrere Stunden fahndete die Polizei heute Morgen nach einem zunächst unbekannten Autofahrer, der sich bei Rudolstadt mehrfach überschlug und dann flüchtete. Zeugen hatten gegen 06.15 Uhr die Beamten informiert, als sie einen frisch verunfallten Toyota auf der B88 zwischen Rudolstadt und dem Südknoten in Richtung Saalfeld feststellten.

Der PKW war in einer Linkskurve offenbar nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und auf eine Schutzplanke gerutscht. Von dort flog der PKW über die Planke, überschlug sich mehrfach und blieb zerstört auf einer angrenzenden Wiese liegen. An Leitplanke und PKW entstanden Schäden in Höhe von mehreren Tausend Euro.

Ein Zeuge schilderte, dass er mindestens eine Person aus dem Fahrzeug hat wegrennen sehen. Mit mehreren Streifenbesatzungen und einem Hubschrauber suchten die Beamten daraufhin nach dem offenbar verletzten unbekannten Fahrzeugführer. Im Rahmen der Fahndungsaktion stellten die Polizisten gegen 08.30 Uhr zwei verdächtige Personen im Rudolstädter Ortsteil Schwarza. Es handelte sich um einen 18-jährigen Mann und eine 19-jährige Frau aus Rudolstadt, die beide offenbar frische Verletzungen aufwiesen. Da es außerdem Hinweise auf mögliche Alkohol- oder Rauschmittelbeeinflussung gab, wurde bei beiden im Krankenhaus eine Blutentnahme veranlasst und ihre leichten Verletzungen behandelt.

Angaben zur Unfallbeteiligung lehnten sie bisher ab. Deshalb wird nun gegen beide wegen des Verdachts der Verkehrsgefährdung und des unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt. Die Polizei sucht weitere Unfallzeugen.

Quelle.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here