20. Lange Nacht der Museen in Erfurt am 17. Mai 2019

0
35

Am Freitag, dem 17. Mai 2019, ist es wieder soweit – Museen und Galerien in und um Erfurt öffnen von 18 bis 24 Uhr ihre Türen. Damit wird in Erfurt bereits die 20. Museumsnacht gefeiert. 26 Häuser beteiligen sich in diesem Jahr an der Langen Nacht der Museen, darunter 16 städtische Einrichtungen, wie die Kunsthalle, das Margaretha-Reichardt-Haus und die Alte Synagoge.

Zu Gast ist in diesem Jahr das Kulturquartier Schauspielhaus, aber auch Galerien, das Wächterhaus und das Puppenstubenmuseum öffnen wieder ihre Türen und Hinterstübchen. Unter dem Motto „Träum weiter!“ bieten sie Einblicke in den Museumsalltag sowie die Möglichkeit, die Schöpfer und Hüter der kulturellen Schätze kennenzulernen.

Eröffnet wird die diesjährige „Lange Nacht“ vom Beigeordneten für Kultur und Stadtentwicklung, Dr. Tobias Knoblich, um 17:30 Uhr im Innenhof des Angermuseums. Im Anschluss entführen Anna Maria Damm und Leonardo Fonseca in die Welt der Träume, die jedoch von nüchterner Funktionalität zerbrochen wird. Mit „Traum meets Bauhaus“ präsentieren die beiden Tänzer eine eigens für die Lange Nacht der Museen konzipierte Performance, die das Spannungsfeld zwischen dem Motto „Träum weiter!“ und dem Jubiläum 100 Jahre Bauhaus visualisiert. Hierbei kann das Publikum wunderbar ins Träumen kommen und sich damit auf die Lange Nacht der Museen einstimmen.

Weiter geht es in den Galerien und Museen nicht nur mit den Ausstellungen, sondern auch mit einem vielfältigen Programm aus Musik, Theater und Mit-Mach-Aktionen, womit die Inhalte der Museen in ein ganz neues Licht gerückt werden. Besondere Führungen, Ausstellungseröffnungen und Gespräche mit Künstlern und Experten bieten für Jung und Alt eine wunderbare Gelegenheit, Erfurts museale Exponate einmal anders kennenzulernen und zu verstehen. Die Aufforderung „Träum weiter!“ ist dabei ganz positiv gemeint, auch wenn sich mancher Traum als reiner Schaum entpuppt oder an der Realität zerplatzt.

Ausgewählte Höhepunkte des Programms

In der Alten Synagoge wird mit einem theatralischen Reigen rund um den Erfurter Hochzeitsring zur Traumhochzeit geladen und damit dieses besondere Stück des Erfurter Schatzes präsentiert. Darüber hinaus sind die Besucher zu Kurzführungen eingeladen, bei denen nicht nur der Synagogeninnenraum, sondern auch die Schätze der Alten Synagoge gezeigt und erklärt werden. Jüdische Legenden und Träume werden gelesen und am Traumbaum können Jung und Alt ihre Träume auf die Blätter des Granatapfelbaums schreiben – vielleicht werden sie sogar wahr!

Ein besonderes Highlight im Bauhaus-Jubiläumsjahr ist das Wohn- und Werkstatthaus der Bauhausabsolventin Margaretha Reichardt, die zu den bedeutendsten deutschen Textilkünstlerinnen des 20. Jahrhunderts zählt. Eine kleine Ausstellung präsentiert erstmals umfassende Informationen zu Leben und Werk der Weberin und Textilgestalterin, aber auch zur Geschichte des Hauses in Erfurt-Bischleben. Heute bilden das Haus, die Werkstatt – unter anderem mit originalen Bauhaus-Webstühlen – und der Garten ein kulturhistorisches Denkmal ersten Ranges. Christine Leister, eine Schülerin von Margaretha Reichardt und selbst Meisterin der Handweberei, führt den Besuchern die Arbeit an den Webstühlen vor.

Auch die Ausstellung „BauhausFrauen“ in der Kunsthalle steht ganz im Zeichen des Bauhauses. In kurzweiligen Führungen werden ausgewählte Kunstwerke von 30 Lehrerinnen und Absolventinnen der Bauhaus-Universität Weimar vorgestellt. Dazu gibt es traumhafte Gitarren-Arrangements.

Eine lange Nacht, sechs Stunden, 26 Museen und Galerien – Kunst, Kultur und Geschichte kompakt in Erfurt: Perfekt für Familien, Alleingänger, Kreative, Kulturliebhaber oder Nachtschwärmer!

Tickets sind im Vorverkauf in der Tourist-Information am Benediktsplatz und über den Ticketshop Thüringen verfügbar. Zur Langen Nacht selbst sind Tickets an den Abendkassen ausgewählter Einrichtungen erhältlich.

Alle Inhaber des Lange-Nacht-Tickets können von 15 Uhr bis 3 Uhr des Folgetages alle Linien der Evag/VMT der Tarifzone 10 sowie den zusätzlichen Shuttle-Verkehr kostenfrei nutzen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here