Weimar: Stadtverwaltung steigt auf eBikes um

0
127

Für innerstädtische Dienstwege stehen den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung Weimar ab sofort elf Elektrofahrräder zur Verfügung.

Die Beschaffung von vier Fahrrädern wurde aus dem Programm „Klima Invest“ des Thüringer Ministeriums für Umwelt, Energie und Naturschutz mit rd. 4.000 Euro gefördert. Weitere sieben Fahrräder konnten von der Stadtwerke Weimar Stadtversorgungs-GmbH übernommen werden.
Die elektronisch unterstützten Fahrräder werden auf die Dienstgebäude in der Schwanseestraße 17, dem Markt 13/14 und der Schubertstraße 2 verteilt und stehen den dortigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zur Verfügung.

„Ich hoffe, dass die Fahrräder rege anstelle der Dienstfahrzeuge genutzt werden und die Stadtverwaltung damit einen weiteren Beitrag zur CO2-Reduzierung und zum Klimaschutz leistet“, betonte Oberbürgermeister Peter Kleine.
Die Beigeordnete für Bauen und Stadtentwicklung. Dr. Claudia Kolb, unterstrich: „Weimar ist eine kompakte Stadt mit kurzen Wegen. Innerhalb weniger Kilometer kann fast jedes Ziel im zentralen Stadtbereich erreicht werden. Ich hoffe auf viele Nachahmer, etwa bei Unternehmen, Verbänden und Institutionen.“

„Bereits seit 2011 vergeben wir an Weimarer Institutionen, Vereine oder Bürger der Stadt Elektrofahrräder, um unsere Umwelt zu entlasten, ökologische Ideen und Technologien zu fördern und neue Impulse zu setzten“, erklärt der Geschäftsführer der Stadtwerke Weimar Stadtversorgungs-GmbH, Jörn Otto.
„Daher freuen wir uns besonders über die steigende Anzahl an Pedelecs in Weimar und unterstützen die Stadtverwaltung natürlich gern bei Ihrer Umstellung.“

Quelle

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here