Altenburg – Busfahrer des Schienenersatzverkehrs ins Gesicht geschlagen

0
245

Am Samstagabend kam es zu einem Übergriff auf einen Busfahrer am Bahnhof. Auf Grund von Schienenersatzverkehr mussten die Fahrgäste aus den S-Bahnen in Altenburg umsteigen und von dort aus ihre Reise mit bereitgestellten Bussen in Richtung Zwickau fortsetzen. Da der erste Bus bereits voll besetzt war, versuchte ein 39-jähriger mit seiner Familie in den zweiten Bus einzusteigen. Er wählte jedoch das falsche Beförderungsmittel, da er in einen Bus stieg, der gerade Betriebsruhe hatte. Erboßt über die Auskunft des Busfahrers, dass der Fahrgast hier falsch sei, schlug der 39-jährige den Busfahrer zweimal ins Gesicht, wobei dieser nicht nur unerheblich verletzt wurde. Der Schläger konnte durch die Polizei in Tatortnähe gestellt werden. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen vorsätzlicher Körperverletzung.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here