Jena: Zwätzen wieder direkt mit Bahnhalt verbunden

0
81

Die Stadt Jena hat Wort gehalten: Wie Bürgermeister Christian Gerlitz im Stadtrat am 3. Juli 2019 versprochen hatte, wurde kurzfristig ein Fuß- und Radweg zwischen dem Otto-Liebmann-Ring und dem Eisenbahn-Haltepunkt Jena-Zwätzen gebaut. Diese Maßnahme war nötig, nachdem der von den Anwohnern gern genutzte private Weg zwischen dem Quartier und dem Haltepunkt durch den Eigentümer abgesperrt wurde. Dadurch entstand für die Anwohner ein Umweg von rund 500 Metern, bei dem auch eine Überquerung der B88 nötig wurde.

„Der jetzt fertiggestellte Weg bietet den Bewohner nicht nur einen Direktzugang zu dem Haltepunkt, sondern auch zu der örtlichen Sportanlage. Das ist insbesondere für Kinder und Jugendliche wichtig. Deshalb sind wir dem Wunsch des Ortsteilrats Jena-Zwätzen gerne nachgekommen“, betont Bürgermeister Gerlitz.

Der Weg wurde vom Kommunalservice Jena (KSJ) angelegt. Hierfür wurde ein Durchlass durch den Lärmschutzwall gegraben, der Bereich am Bahndamm freigeschnitten und der Weg befestigt. Insgesamt hat die Maßnahme rund 7800 Euro gekostet. Bei dem Weg handelt es sich um ein Provisorium, bis die Leibnizstraße wieder direkt auf die Brückenstraße trifft.

Quelle

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here