Rudolstadt/Schwarza: Betrunkene Mutter schickt Kinder allein nach Hause

0
121

In der Nacht von Samstag zu Sonntag erhielt die Polizei den Hinweis, dass sich zwei Kinder im Alter von 14 und 4 Jahren in einem Treppenhaus in Rudolstadt/Schwarza aufhalten sollen. Eine besorgte Nachbarin teilte mit, dass die beiden aufgelösten Mädchen nach einem Streit mit ihrer Mutter auf dem Vogelschießen ohne Wohnungsschlüssel alleine nach Hause geschickt wurden.

Die bereits polizeilich bekannte Kindesmutter konnte fernmündlich kontaktiert werden und wurde angewiesen, sich bei der Polizei auf dem Veranstaltungsgelände zu melden. Fälschlicherweise suchte die stark Alkoholisierte das Gebäude der Kriminalpolizei auf und verlangte aufgebracht die Herausgabe ihrer Kinder. Unvermittelt griff sie im Folgenden einen Polizeibeamten an, welcher durch die hinzugezogenen Verletzungen mehrere Tage dienstunfähig wurde.

Aufgrund einer Suizidankündigung wurde die 31-Jährige dem Krankenhaus in Saalfeld zugeführt, die Kinder wurden durch das Jugendamt in einer Pflegefamilie untergebracht. In der Wohnung der Beschuldigten wurden zudem Betäubungsmittel aufgefunden.

Quelle.

Am Abend des 16. August kam es in Rudolstadt zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei ehemaligen Lebensabschnittspartnern. Eine Nachbarin nahm daraufhin Hilferufe wahr und informierte die Polizei. Beim Eintreffen der eingesetzten Beamten am Tatort konnte jedoch lediglich die 42-jährige Geschädigte festgestellt werden. Ihren Angaben zufolge habe ihr Ex-Partner ihr im Streit den Arm verdreht und sie an den Haaren gezogen. Gegen den polizeibekannten 44-jährigen Beschuldigten wird deshalb wegen Körperverletzung ermittelt.

Quelle.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here