Polizei Weimar: geöffnete Pferdekoppel und herunter gelassene Hose

0
240

Nicht mehr Herr seiner Sinne war ein Mann am Donnerstagabend in Schöndorf. In einer Bushaltestelle in der Bruno-Apitz-Straße riss er das Bushaltestellenschild heraus und beschmierte die Wände mit einem Stift. Dessen nicht genug ließ er mehrfach die Hosen runter. Im Bus Richtung Innenstadt konnte der stark alkoholisierte und vermutlich unter Drogen stehende Mann (32) durch die Polizei ausfindig gemacht und zur Klärung seiner Identität zur PI verbracht werden.

Pferdekoppel geöffnet Zwischen Niederzimmern und Hopfgarten öffneten unbekannte Täter in der Nacht zu Donnerstag die Tore einer Pferdekoppel und befuhren diese. Weiterhin rissen er oder sie auf der Koppel aufgestellte Holzpfeiler ab. Glücklicherweise verließ keines der ca. 40 Pferde die Koppel.

Dreiste Diebe Eine Arbeitsbesprechung nutzte ein Dieb in Weimar West schamlos aus. Nur kurze Zeit ließ ein Mitarbeiter des Kommunalservices sein Laubgebläse der Firma Stihl auf dem Parkplatz in der Moskauer Straße aus den Augen. Als er seine Arbeiten gegen 08:00 Uhr am Donnerstagmorgen fortsetzen wollte, war das Gerät nicht mehr da. Das Arbeitsgerät hat einen Wert von 280 Euro.

Unter Drogen unterwegs In der Rießnerstraße wurde am Donnerstagnachmittag der Fahrer eines Renault Twingo einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der hierbei durchgeführte Drogentest bei dem 25-Jährigen zeigte den Konsum einer halben Apotheke auf. Er reagierte positiv auf Amphetamin, Cannabis und Kokain. Eine Untersuchung seiner Blutprobe wird genaueren Aufschluss geben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here