Jena: Schlägerei auf dem Holzmarkt

0
107

Eine Unfallflucht zeigte ein Autobesitzer am späten Sonntagabend an. Der Mann hatte sein Auto ordnungsgemäß in der Unterdorfgasse abgestellt, als er um 22:30 Uhr ein lautes Krachen hörte. Als er genauer hinschaute, stellte er fest, dass ein Nissan-Fahrer gegen sein Auto gestoßen war. Der Nissan-Fahrer hielt allerdings nicht an, sondern setzte seine Fahrt stadteinwärts fort, ohne seine Personalien hinterlassen zu haben. Der Geschädigte rief die Polizei an und teilte auch gleich das amtliche Kennzeichen mit. Der Unfallverursacher konnte zu Hause angetroffen werden. Er hatte sein Auto vor seinem Haus abgestellt, es wies die zum Unfall passenden Schäden auf. Der 70-jährige Unfallverursacher stand erheblich unter Alkoholeinfluss. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt, eine Anzeige wegen Fahrerflucht und Alkohol am Steuer aufgenommen.

Eine weitere Unfallflucht hat sich in der Martin-Niemöller-Straße zugetragen. Eine Frau war am Sonntagabend aus dem Urlaub nach Hause zurückgekehrt und stellte mit Schrecken fest, dass ihr Auto verbeult war. Offensichtlich war ein anderer Autofahrer an ihren Fiat gestoßen und anschließend geflüchtet, ohne seine Personalien bekannt zu geben. Beim Betrachten des Unfallschadens stellte die Frau fest, dass das Auto hinter dem Fiat ebenfalls Unfallschäden aufwies. Die Polizisten, die die Anzeige zu der Unfallflucht aufnahmen, ermittelten den Halter des Fahrzeuges und befragten ihn kurz darauf. Er bestätigte ihnen, für den Unfall verantwortlich zu sein.

Zu einer körperlichen Auseinandersetzung mehrerer Personen kam es am Sonntagmorgen um 7:00 Uhr am Holzmarkt. Zwei Gruppen junger Männer gerieten zunächst in einen lautstarken Streit, der sich anschließend in eine Handgreiflichkeit zuspitzte. Wie es zu dem Streit kommen konnte, konnte bisher noch nicht ausreichend ergründet werden, da alle Personen stark alkoholisiert waren und gegensätzliche Angaben machten. Die Jenaer Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, um Mithithilfe. Dabei soll mit Hilfe von Zeugenhinweisen recherchiert werden, wie es zu dem Zwischenfall kommen konnte. Hinweise bitte unter Telefon 03641-810.

Quelle.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here