Eisenach: Feuerwehreinsatz wegen eines Skorpions

0
169

Einen ungewöhnlichen, ungebetenen Gast meldete das Eisenacher St. Georg Klinikum am 18. August gegen 18.30 Uhr bei der Rettungsleitstelle. Ein Skorpion hatte eine Patientin im Schuh in den Fuß gestochen. Die Wehrleute der Eisenacher Berufsfeuerwehr nahmen das Tier in der Notaufnahme – verpackt in eine Dose – in Empfang. Sie gaben den Skorpion einer Zoohandlung zur vorübergehenden Aufbewahrung.

Die Berufsfeuerwehr wurde am vergangenen Wochenende außerdem nach mehreren Verkehrsunfällen zu Hilfe gerufen. Auf der Bundesautobahn A 4 (Richtung Frankfurt) war am 16. August, gegen 16.45 Uhr ein Lkw in eine Leitplanke gefahren. Die Wehrleute beseitigten ausgelaufene Kühlflüssigkeit von der Fahrbahn.
Fast an der gleichen Stelle ereignete sich am 18. August, gegen 22.45 Uhr ein weiterer Unfall, bei dem ein Pkw und ein Pkw mit Wohnanhänger beteiligt waren. Auch hier mussten die Wehrleute die Fahrbahn reinigen, und auf 150 Metern Länge von allen drei Fahrspuren Trümmerteile beseitigen. Dafür musste die Unfallstelle ausgeleuchtet werden. Zudem halfen die Wehrleute beim Verladen der Unfallfahrzeuge.

Am 18. August war die Hilfe der Feuerwehr bereits nachmittags gegen 14.15 an der Hohen Sonne (Bundesstraße B 19) erforderlich. Dort waren in Höhe des Parkplatzes drei Pkw aufeinander gefahren. Die Wehrleute reinigten die Fahrbahn von ausgelaufenen Betriebsstoffen und Trümmerteilen und schoben die Unfallautos von der Straße.

Quelle

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here