Erfurt: Vortrag über die Sanierung des Triangelportals

0
456

Das Triangelportal am Erfurter Dom, eine zweigeschossige Portalhalle über dreieckigen Grundriss, ist Ziel und Endpunkt der großen Domtreppe und stellt eine städtebauliche und architektonische Glanzleistung des Mittelalters dar. Der architekturgeschichtliche Rang des Triangelportals kann nicht hoch genug eingeschätzt werden, er hat europäische Dimensionen.

Die Schäden am Triangelportal, die in letzter Zeit erkennbar geworden sind, zwingen zu einer umfassenden Sanierung und Restaurierung. Dr.-Ing. Heike Kirsten vom Ingenieurbüro für Steinsanierung in Erfurt berichtet am Mittwoch, 28. August, auf Einladung des Erfurter Dombauvereins über die Sanierung und Restaurierung des Triangelportals. Treffpunkt ist um 19.30 Uhr am Portal.

Die Expertin wird dort die Einführung geben und in einem anschließenden Power-Point-Vortrag über die bisherigen Untersuchungen an den Fassaden und dem reichhaltigen und qualitätvollen Architekturbesatz wie Wimperge, Fialen, Brüstungen u.a.m. berichten. Besonderer Augenmerk liegt dabei auf der Sichtung und Erfassung von Steinschäden. die Voraussetzung für die Sanierung des Portals sind.

Vortrag über die Sanierung des Triangelportals
Eine Veranstaltung des Dombaubereins
Mittwoch, 28. August 2019, 19.30 Uhr

Treffpunkt:
Erfurter Dom, Trioangelportal

Der Eintritt ist frei. Um eine Spende für die vom Dombauverein geförderten Projekte wird gebeten.

Quelle: Bistum Erfurt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here