Ilmenau: Feuerwehr-Männer im Einsatz wurden mit Luftgewehr bedroht

0
1097

Ilmenau: Feuerwehr-Männer im Einsatz wurden mit Luftgewehr bedroht – Nachdem ein alkoholisierter 59-jähriger Mann sein Kochgut auf dem Herd anbrennen ließ und hierbei Rauch entstand, wurde die Feuerwehr gerufen. Vier Kameraden betraten mit der Absicht der Brandbekämpfung die Wohnung. Der in der Wohnung befindliche Mann forderte unter Vorhalt einer Waffe, welche sich im Nachgang als Luftgewehr herausstellte, die Einsatzkräfte auf die Wohnung unverzüglich zu verlassen. Dieser Forderung kamen die Kameraden. In einem aufwendig geführten Polizeieinsatz, konnte der Mann schließlich in Gewahrsam genommen werden. Bei der folgenden Durchsuchung der Wohnung wurden mehrere Luftgewehre, Luftpistolen und Schreckschußwaffen beschlagnahmt. Bei dem Mann wurde eine Blutentnahme im Klinikum durchgeführt, Anzeige gefertigt. Nach Abschluss der polizeiliche Maßnahmen wurde der Mann in ein Klinikum zur psychologischen Begutachtung verbracht.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein