Erfurt: 16 Litfaßsäulen informieren ab sofort über die BUGA 2021

0
106

In der Erfurter Innenstadt sind in dieser Woche 16 Litfaßsäulen aufgestellt worden, die demnächst über die Buga 2021 in der Landeshauptstadt informieren sollen. Die Aktion kam für viele Erfurter und Erfurterinnen überraschend.

Amtsleiter Alexander Reintjes zu den Beweggründen

Die Aktion kam für viele Erfurter und Erfurterinnen überraschend. Einige Einzelhändler beklagten, dass ihre Schaufenster nicht mehr von allen Seiten einsehbar seien. Die Stadtverwaltung bittet deshalb um Verständnis und weist darauf hin, dass die Säulen nur bis zum Ende der Bundesgartenschau im Oktober 2021 stehen werden. Anschließend werden sie abgebaut. Die Schachtringe, aus denen die Säulen bestehen, können dann im Tiefbau weiterverwendet werden.

Tatsächlich wurde die Litfaßsäule am Fischmarkt 17 falsch platziert. Sie wird in wenigen Tagen versetzt. Alle Säulen werden zeitnah mit Buga-Plakaten beklebt.

Alexander Reintjes, der Leiter des Tiefbau- und Verkehrsamtes, hatte die Idee zu den Litfaßsäulen als Informationsträger. Hier erklärt er die Beweggründe:

Welches Ziel haben die Säulen?

Litfaßsäulen haben sich seit über 150 Jahren bewährt, sind 24 Stunden präsent und informieren. Und genau das wollen wir mit den Litfaßsäulen in der Innenstadt. Wir informieren über unsere Stadtentwicklungsprojekte im Kontext der Buga und machen neugierig auf die Bundesgartenschau im Jahr 2021 insgesamt.

Wer hat die Entscheidung über die Standorte getroffen?

Wir haben uns für Litfaßsäulen auch in der Innenstadt entschieden, weil in der Geraaue schon seit Monaten ganz viele stehen und zwar ohne Kritik. Für die Innenstadt war es ein langer Prozess zusammen mit der Feuerwehr, mit dem Bürgeramt, mit dem Straßenbaulastträger, mit der Kulturdirektion und auch mit der EVAG. Jeden einzelnen Standort haben wir uns separat angeschaut. Ein ziemlich langer Findungsprozess, um das mal so auszudrücken. Wir hatten viele Standorte im Vorfeld schon in Pläne eingetragen und haben uns dann aber gesagt, wir brauchen das konkreter. So sind wir dann vier oder fünf Stunden durch die Innenstadt gelaufen, haben uns jeden einzelnen Standort angeschaut und die jeweilige Litfaßsäule auf den Meter genau ausgerichtet.

Nach welchen Kriterien wurden die Standorte ausgewählt?

Litfaßsäulen gehören natürlich dahin, wo die meisten Leute laufen. Aber insbesondere dort gibt es auch einen hohen Nutzungsdruck. Erfurt hat eine wunderschöne Altstadt, die auch an vielen Stellen sehr davon geprägt ist, dass Leute im Freien sitzen. Die Feuerwehr muss Rettungswege beachten, auch an Hausfassaden, Gastronomen brauchen ihre Wirtschaftsgärten und die Säulen dürfen kein Hindernis darstellen. All das haben wir zu berücksichtigen versucht. Deshalb gab es die großen Abstimmungsrunden.

Wann werden die Säulen beklebt?

Unser Ziel war es, die knapp 2 Mio. Weihnachtsmarktbesucher zu erreichen, dafür müssen die Säulen vorher stehen. Die Plakate sind im Druck und werden folgen. Das kann ich nur versprechen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here