Erfurt: Feuerwehrmann beleidigt – Geldbuße dann doch bezahlt

0
287

Den Aufenthalt hinter Gefängnisgittern wendete ein 59-jähriger Mann am Dienstag gerade noch rechtzeitig von sich ab. Gegen den Mann lag von der Staatsanwaltschaft ein Haftbefehl wegen der Beleidigung eines Feuerwehrmannes vor. Zunächst weigerte sich der Mann die Strafe von 20 Tagessätzen zu bezahlen. Daraufhin sollte die Ersatzfreiheitsstrafe sofort vollstreckt werden, so dass der Mann noch am gleichen Tag hinter Gittern gelandet wäre. Doch bevor es dazu kam, änderte der 59-Jährige seine Meinung und zahlte bereitwillig den offenen Geldbetrag, so dass ihm der Gefängnisaufenthalt erspart blieb.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here