Erfurt-Linderbach: Geldautomat gesprengt

0
477
TT

Zur Sprengung eines Geldautomaten kam es am Freitag Morgen in Erfurt-Linderbach. Kurz vor 3:00 Uhr schlugen zwei Unbekannte an einem Einkaufsmarkt die Scheibe einer Tür ein und gelangten so in das Gebäude. Das Duo führte Schläuche in den Automaten ein, schloss Gasflaschen an diese an und sprengte so den Geldautomaten.

Die Diebe gelangten an mehrere Geldkassetten und flüchteten mit einem schwarzen Audi RS4/ A4 mit Stufenheck und Sieben-Speichen-Edelstahlfelgen und beiger Innenausstattung. Das Münchner Kennzeichen ist als gestohlen gemeldet. Mitarbeiter einer Bäckerfiliale konnten noch beobachten, wie die Männer mit Skimasken bzw. Sturmhauben Richtung Erfurter Innenstadt flüchteten.

Umfangreiche Fahndungsmaßnahmen in die u. a. auch der Polizeihubschrauber, benachbarte Dienststellen und die Bereitschaftspolizei involviert waren blieben bisher leider erfolglos.

Tüte

Aktuell sichern Spezialisten des Thüringer Landeskriminalamtes Spuren am Tatort. Der Publikumsverkehr in dem Einkaufsmarkt wird dadurch nur marginal beeinträchtigt. Die Polizei erhofft sich nun Hinweise aus der Bevölkerung. Möglicherweise haben sich die Täter in einem Hotel oder einer Pension eingemietet. Einer der Männer war zwischen 175 und 185cm groß und trug eine Ski-Maske, der zweite war etwas kleiner und trug eine Sturmhaube.

Wem ist der markante Audi aufgefallen? Hinweise zu dem Sachverhalt nimmt der ID Süd (Telefon 7443 0) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Quelle.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here