Eisenach: Musikschule „Johannes Sebastian Bach“ erhält Geige als Spende

0
101

Die städtische Musikschule „Johannes Sebastian Bach“ erhielt gestern (27. Januar) eine neue Geige. Jörg Döttger und Georg Sebastian Erdmann vom Organisationsteam des Eisenacher Kulturherbstes übergaben die Geige an Sylvia Löchner (Leiterin Musikschule), Musikschullehrerin Almuth Heinze und ihren Schüler Burkhard Wagner. „Wir freuen uns sehr über das neue Instrument. Es ist eine Geige, die einfach funktioniert und auf der Burkhard alles erlernen kann“, sagte Almuth Heinze.

Die Musikschule unterstützte das Kulturfestival im November letzten Jahres mit Leihinstrumenten, einem Kontrabass und einer Geige, für die Auftritte der Gäste aus der Eisenacher Partnerstadt Waverly.

„Wir möchten uns einfach bedanken und gerne etwas zurückgeben. Da kam uns die Idee mit einer Sachspende“, so Mitinitiator Jörg Döttger. Das neue Instrument kommt von dem Gothaer Geigenbauer Ludwig Schäfer und hat 1.200 Euro gekostet. „Darum geht es uns, Kulturangebote schaffen und vor allem die Kultur fördern. Wir sind stolz darauf sagen zu können, wir können uns das leisten und wir wollen uns das leisten“, ergänzte Jörg Döttger.

„Das ist eine tolle Überlegung“, sagte Sylvia Löchner. Das Team hatte eine Geige zum Ausleihen gesucht. Die Musikschule hat einen hohen Geigenbestand, aber nicht alle sind mehr in einem guten Zustand, erklärte die Musikschulleiterin.

Der vierzehnjährige Burkhard Wagner freut sich besonders über sein neues Leihinstrument und wird nun mit der neuen Geige weiter fleißig üben. Den Anwesenden gab er gleich auch noch eine kleine Hörprobe zum Besten.

In diesem Jahr wird der Eisenacher Kulturherbst am Wochenende vom 20. bis 21. November stattfinden. „Wir hoffen wieder auf eine gute Zusammenarbeit mit der Musikschule und freuen uns riesig auf die zweite Auflage des Kulturfestivals“, sagte Georg Erdmann zum Abschluss.

Eisenacher Kulturherbst

30 Jahre nach der Grenzöffnung wollten die Initiatoren des Eisenacher Kulturherbstes 2019 ein Zeichen für grenzübergreifenden kulturellen Austausch setzen und den Startschuss für ein alljährliches Festival mit allen Eisenacher Partnerstädten geben. Im Vordergrund stand dabei die Begegnung von regionalen und internationalen Künstlern, sowie kulturell- und musikinteressierten Menschen jeden Alters. Neben klassischen Konzerten fanden Ausstellungen, Lesungen, Theater, Poetry Slam und Diskussionen statt.  Der Eisenacher Kulturherbst verfolgt keinen kommerziellen Hintergrund. Die gesamte Organisation erfolgt ehrenamtlich. Weitere Informationen zum Eisenacher Kulturherbst gibt es auf der Webseite.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here